Christian von Koenigsegg benannte sein neuestes Hypercar “Jesko” nach seinem Vater. Der Koenigsegg Jesko erreicht mit seinen 1.600 PS eine Spitzengeschwindigkeit von 482 km/h. Kurz vor der Präsentation des Jesko auf dem Genfer Automobilsalon 2019, war das Team von Top Gear in den heiligen Hallen von Ängelholm und drehte ein Video von der Produktion eines Koenigsegg Jesko.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Video zeigt die Tour durch die Produktionshallen von Koenigsegg, dort wo der Jesko gebaut wird. Jack Rix gibt uns einen Einblick hinter die Kulissen. Er interviewt auch Christian von Koenigsegg, der nicht nur Fragen zu seinem neuesten Supersportwagen beantwortet, sondern auch Einblicke in seine Zukunftspläne gibt.

Exklusiver Fahrzeugmarkt

Vom Koenigsegg Jesko werden nur knapp 150 Stück gebaut. Der Preis des schwedischen Supersportwagens liegt bei etwa 2,6 Millionen Euro.

Koenigsegg Jesko Ambition 300

300Die 300 Meilen pro Stunde, also 482 km/h, soll übrigens nicht der im Video gezeigte Jesko, sondern eine optimierte Version namens Jesko 300 bzw. Jesko Ambition 300 erreichen können. Dann kommt ein spezielles Windpackage, eine geänderte Motorhaube und andere Frontsplitter zum Einsatz.

Wie das 400+ km/h-Monster entsteht, wird in 22 Minuten und 23 Sekunden gezeigt. Nehmen Sie sich die Zeit für die überaus interessanten Einblicke in die Produktion des Koenigsegg Jesko.

Image Credit / Bildquelle: koenigsegg.com / youtube.com