SSC Tuatara Geschwindigkeitsweltrekord
SSC Tuatara Geschwindigkeitsweltrekord

SSC Tuatara stellt Geschwindigkeitsweltrekord auf


Schon im Jahre 2007 machte der SSC Ultimate Aero von sich reden. Damals holte er sich den Titel des schnellsten Hypercars vom Bugatti Veyron zurück. Jetzt stellt sein Nachfolger, der Tuatara von Shelby Supercars, einen neuen SSC Tuatara Geschwindigkeitsweltrekord auf. Schon im letzten Jahr war das amerikanische Hypercar angeblich 533 km/h schnell. Doch zweifelte man an der Legitimität dieses Laufes.

SSC Tuatara Geschwindigkeitsweltrekord

Der neue Versuch fand diesmal auf dem Kennedy Space Center in Florida statt. Vier verschiedene Telemetriegeräte kamen dabei zum Einsatz. Die gesammelten Werte sollten also diesmal weitaus stimmiger sein, als wie im letzten Jahr. Wie bei den meisten Höchstgeschwindigkeitsläufen ist ein Zwei-Wege-Durchschnitt erforderlich, um die Auswirkungen von Variablen wie Wind- und Oberflächeninkonsistenzen zu negieren. Als Durchschnittsgeschwindigkeit erbrachte der Testlauf ein Topspeed von 455 km/h.

Bis zum heutigen Tag scheint trotz diverser Mess-Backups der Wert noch nicht 100%-ig sicher. Er liegt aber trotz allem vor dem des Koenigsegg Agera RS. Dessen bisherige Rekordmarke misst ein Topspeed von 447 km/h. Im Agera saß bei dem Rekord ein professioneller Rennfahrer. Den SSC Tuatara Geschwindigkeitsweltrekord fuhr der Besitzer, ein gewisser Dr. Larry Caplin, selbst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weltrekord mit straßenzugelassenem Fahrzeug

Im Gegensatz zu vielen anderen Rekordhalter ist der Shelby Supercars gebaute SSC Tuatara identisch mit dem an die Kunden ausgelieferten Fahrzeugen. So ist er beispielsweise mit normal erhältlichen Sportreifen und straßenzugelassenen Michelin Pilot Sport-Reifen ausgestattet. Betankt wird er mit E85-Benzin.

Angetrieben wird der SSC Tuatara von einem 5,9 Liter-V8-Motor. Dieser leistet 1.750 PS und überträgt seine Kraft über ein automatischen Siebengang-Schaltgetriebe an die Hinterachse. Der Tuatara ist komplett aus Carbon gefertigt. Selbst die Felgen des Hypercars bestehen aus dem superleichten Kohlenfaserstoffmaterial.

Bugatti Chiron war noch etwas schneller

Der französische Supersportwagenbauer Bugatti hält derzeit den absoluten Top-Rekord in Sachen Geschwindigkeit. Mit einem Chiron Sport 300+ fuhr Andy Wallace im Oktober 2019 das Topspeed von 490,48 km/h auf der Teststrecke von Ehra-Lessien.

Image Credit / Bildquelle: youtube.com, sscnorthamerica.com