Begonnen hat alles in Le Mans. Von 1966 bis 1970 nahm dort ein Ford GT40 MKII am legendären 24-Stunden-Rennen von Le Mans teil. Die ursprüngliche Straßenversion wurde an ausgewählte Interessenten verkauft. Der Rennwagen  beherbergte im Heck einen 4,7 Liter großen V8-Motor.

Der Namenszusatz „40“ weißt übrigens auf die Höhe des Fahrzeugs hin. Diese betrug damals genau 40 Zoll, also rund 101 Zentimeter.

Das Erbe – Der Ford GT Gulf Design

Um den Ferrari-Rennwagen beim 24h-Rennen endlich einmal paroli bieten zu können, baute man einen neuen 7-Liter Motor. Sogleich stellte sich der erste Rennerfolg ein. Mit einer neuen Karosserie gewann man ein Jahr später erneut das 24h-Rennen.

Unverwechselbar war die Farbwahl für den Ford GT40. Durch den Sponsor Gulf Oil wurden zum ersten Mal die auffälligen und unverwechselbaren Firmenfarben hellblau und orange auf die Langstrecken-Rennautos lackiert. Die Legende und somit die Ikone des Ford GT Heritage Gulf Design war geboren.

Ford GT Gulf Design gebraucht kaufen

Der Ford GT wurde von 2004 bis 2006 in einer Stückzahl von insgesamt 4038 Exemplaren hergestellt. In der speziellen Gulf-Lackierung gab es jedoch nur 343 Fahrzeuge. Angetrieben wird die Hommage an den legendären amerikanische Sportwagen von einem 5,4 Liter großen V8-Mittelmotor mit 550 PS Motorleistung. Dieser beschleunigt den Ford GT in nur 3,9 Sekunden auf Tempo 100. Seine Höchstgeschwindigkeit liegt bei 330 km/h.

Der im Fahrzeugmarkt von FINESTAUTOMOTIVE.com angebotene Ford GT Gulf Design wurde als Neuwagen im Jahr 2007 aus den USA importiert. Er befindet sich im perfekten, unfallfreien Zustand.

Der Ford GT ist sofort verfügbar und wird von der Firma Premium Automotive Concept Esser e.K. aus Alsdorf verkauft. Haben Sie Interesse an der Sportwagen-Ikone und möchten Sie den Ford GT Gulf Design gebraucht kaufen?

Zum Fahrzeugexpose des Ford GT Heritage Gulf Design >