Er baut mit die schnellsten Supersportwagen, die es auf der Welt gibt. John Hennessey, Chef von Hennnessey Performance aus dem texanischen Sealy, ist einer der heißesten Aspiranten für den Kampf um Krone. Mit seinem neuesten Werk, dem Hennessey Venom F5, wird auch er auf dem Genfer Automobilsalon 2018 vertreten sein.

Hennessey Venom F5 – amerikanisches Hypercar

Giftig ist der Venom F5 allemal. Sie bringt gewaltige 1.622 PS auf den Asphalt. Dieser Leistung wird durch einen V8-Doppelturbo-Motor, den Hennessey in Eigenregie entwickelt hat, erreicht. Mit diesem Antrieb soll der der Venom F5 eine Höchstgeschwindigkeit von 482 km/h !!! erreichen.

Ein geringer Luftwiderstand sowie das Fahrzeuggewicht von nur knapp 1.350 Kilogramm erleichtert dem V8-Aggregat die Arbeit und setzt die Topspeed-Messlatte für seine Mitbewerber von Schlage eines Koenigsegg Agera sehr hoch.

Hennessey Venom F5

Amerikanisches Hypercar mit über 1.600 PS

In nicht weniger als 10 Sekunden beschleunigt der Venom F5 auf Tempo 300. Schneller als ein Formel1-Rennwagen. Selbst den Weltrekord des Koenigsegg pulverisiert der F5 um einige Sekunden. Von 0 auf 400 und zurück in den Stand vergehen bei ihm nur knapp 30 Sekunden.

Hennessey Venom F5

Hennessey Venom F5 – Bereit für einen neuen Geschwindigkeitsrekord

Wer den amerikanischen Kleinserienhersteller und Fahrzeugtuner gerne persönlich treffen will, findet Hennessey Performance auf Stand-Nr. 1220 des Genfer Automobilsalons.

Hennessey Venom F5 Innenraum

Der Innenraum der Venom F5

Mehr zum amerikanischen Hypercar Venom F4 finden Sie hier http://www.venomf5.com

Bildquelle: hennesseyspecialvehicles.com




Aktuelle Fahrzeugexposés