Der australische Sportwagenbauer feiert seine Rückkehr in den Motorsport. Zu den bisherigen Modifikationsmöglichkeiten eines BT62, kommt nun eine weitere Option, die Brabham BT62 Competition hinzu.
Kunden von Brabham Automotive können ab sofort ihren neuen BT62 in drei unterschiedlichen Varianten ordern:

  • Competition
  • Ultimate Track Car
  • Mit Straßenzulassung

Unabhängig von der Variante, bleibt die Zahl der Fahrzeuge auch weiterhin auf 70 Exemplare limitiert. Alle Versionen, einschließlich der Competition-Fahrzeuge sind wahlweise mit Links- oder Rechtslenkung erhältlich. Wettbewerbs-Fahrzeuge können jederzeit vollständig auf die Ultimate Track Car, oder die straßenzugelassene Spezifikationen umgerüstet werden.

Rennwagen Brabham BT62

Rennwagen Brabham BT62 mit den Competition-Features

Ein BT62 in der Wettbewerbs-Modifikation ist leichter als die beiden anderen Varianten. Der Innenraum des Brabham ist komplett unverkleidet. Weiterhin fehlt der Beifahrersitz.

Brabham Automotive hat seinen Hauptsitz in Adelaide, Australien. Die Firma wurde 1948 gegründet, als Sir Jack Brabham seine Rennkarriere begann. Heute ist er mit seinem Sohn David Brabham bei Brabham Automotive tätig.

Exklusiver Fahrzeugmarkt

Rennwagen von Brabham leistet 700 PS

Wie auch schon beim Ultimate Racetrack besitzt der Wettbewerbsrennwagen eine FIA-konforme Sicherheitszelle mit integriertem Überrollkäfig. Der 5,4-Liter-V8-Motor des Rennwagens leistet 700 PS. Die Kraft gelangt über ein 6-Gang-Getriebe an die Antriebsräder.

Komplettiert wird der Rennwagen durch Carbonbremsen, die zusammen mit dem ABS und der Traktionskontrolle den Wettbewerbsrenner auf der Rennstrecke kontrollierbar machen. Im Lieferumfang des Competition-Rennwagen ist ein pneumatisches Hebesystem, Messgeräte und das abnehmbare Multifunktionslenkrad enthalten.

BT62 mit den Competition Spezifikationen

BT62 mit den Competition Spezifikationen auf dem Racetrack

Zum ersten Mal zum Einsatz kommt der Rennwagen am 9. und 10. November in Brands Hatch. Die Brabham BT62-Wettbewerbsspezifikation wird an beiden Qualifying-Sessions (ein Tag und eine Nacht) und am zweistündigen Rennen „Into The Night“ teilnehmen, das die Saison der Britcar Endurance Championship 2019 beendet.

Preis eines Brabham BT62 Competition

Das Fahrzeug kostet inklusive einem Ersatzteilpaket rund 870.000 Euro, zuzüglich der jeweiligen Landessteuer. Ausgeliefert werden die ersten BT62 Competition-Fahrzeuge Anfang 2020.

Image Credit / Bildquelle: brabhamautomotive.com