Bereits im vergangenen Jahr stellt Brabham seinen neuen Supersportwagen, den Brabham BT62 vor. Geplant war, das britische Supercar nur für den Einsatz auf der Rennstrecke zu konzipieren. Jetzt bestätigte Brabham Automotive, dass es auch ein Umrüstpaket geben soll, welches den Vollblutrennwagen BT62 fit für den Straßenverkehr macht.

BRABHAM BT62 Sraßenrennwagen

BRABHAM BT62 Sraßenrennwagen

„Wir wollten den Brabham BT62 als reinrassigen Rennwagen bauen. Es war nicht als Fahrzeug für die öffentlichen Straßen geplant. Einige Kunden wollten mit dem BT62 jedoch eine straßenkonforme Option, speziell zum An- und Abfahren zum Racetrack. Auch mein Vater dachte schon immer kundenorientiert. Wir werden daher seinem Ethos folgen“, so David Brabham.

Wie wir bereits bei der Vorstellung des Brabham BT62 im April letzten Jahres berichteten, gab es schon immer Gerüchte für eine Straßenvariante. Jetzt bestätigte auch Brabham Automotive offiziell in einer Pressemeldung den Bau einer Brabham BT62 Road Compliance Conversion. Kosten soll die Option 150.000 Pfund, also rund 190.000 $ bzw. 170.000 Euro.

Exklusiver Fahrzeugmarkt
BRABHAM BT62 Interieur

Das Interieur des Straßenrennwagens BT62

Wer sich also ein entsprechendes Straßenpaket mitbestellt, erhält ein Lift-Kit zum Anheben des Wagens, eine Klimaanlage, Türschlösser, eine geänderte Lenkung, Innenpolsterung und natürlich auch eine Wegfahrsperre.

150.000 Pfund entsprechen etwa 170.000 Euro. Dafür bekäme man schon einen Lamborghini Huracán oder einen neuen Audi R8 Spyder. Wer es also noch etwas straßentauglicher und exklusiver mag, der legt den Wert eines Supersportwagens für die Road Compliance Conversion seines 700 PS starken BT62 an.

BRABHAM BT62 Road Compliance Conversion

BRABHAM BT62 mit der Road Compliance Conversion

Brabham plant, den ersten straßenzugelassenen BT62 bis zum Sommer diesen Jahres auszuliefern.

Image Credit / Bildquelle: brabhamautomotive.com