Bugatti Veyron Ölwechsel
Bugatti Veyron Ölwechsel

Bugatti Veyron Ölwechsel – selbst gemacht DIY


Ein Ölwechsel beim Bugatti Veyron kostet so viel wie ein Kleinwagen

Wer schon einmal als technisch bewanderter Student, bei seinem VW Golf einen Ölwechsel gemacht hat weiß, wie einfach und kostengünstig das ist. Im Vergleich dazu ist der Bugatti Veyron Ölwechsel weitaus komplizierter und sicherlich auch etwas kostenintensiver.

Klar, als Besitzer eines Veyron fährt man im Rahmen seines Serviceintervalls in die jeweilige Bugatti-Werkstatt. Man gibt sein Fahrzeug dort ab und erfährt jeglichen Luxus, bis der Bugatti wieder fertig vor der Tür steht. Kostenpunkt für den Ölwechsel, knapp 16.000 Euro.

Im Grunde ist ein Ölwechsel bei einem Alltagsauto keine große Sache. Fahrzeug mit warmen Motor auf die Hebebühne. Ölablassschraube öffnen, das Altöl in einen geeigneten Behälter ablaufen lassen und die Schraube wieder eindrehen. Im gleichen Zuge wird noch der Ölfilter gewechselt. Dann das neue Öl bis zur Markierung des Ölmessstabes wieder auffüllen, fertig!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

DIY – Ölwechsel beim Bugatti selbstgemacht

Aber wollten Sie nicht schon immer einmal wissen, wie ein Ölwechsel bei Ihrem französischen Supersportwagen abläuft? Wir zeigen es Ihnen heute mit diesem interessanten Video. Hier legt nämlich der Besitzer des Bugatti Veyrons, Inhaber von ROYALTY EXOTIC CARS, einer Autovermietung von Luxusfahrzeugen aus Las Vegas, selbst Hand an den Motorblock des Franzosen. Und der Bugatti Veyron Ölwechsel scheint kein einfacher Prozess zu sein.

Er und sein Mechaniker greifen zum Werkzeug, zerlegen die Motorabdeckung und tauschen zunächst die Luftfilter. Anschließend entfernten sie die insgesamt 16 Ölablassschrauben, welche sich auf der Unterseite des Motoblocks befinden.

Bugatti-Motoröl mit hoher Viskosität

Durch die Verwendung von speziellen und zähflüssigen 10W-60Motoröl, dauerte der Prozess recht lang. Danach die Ölfilter wechseln, Schrauben zu und den Motor wieder mit dem passenden Öl befüllen.

Die zweite Zahl nach dem W gibt die Viskosität, also die Widerstandsfähigkeit des Öls bei hohen Temperaturen an. Je höher die Zahl umso zähflüssiger bleibt das Öl.

Aber sehen Sie selbst bis ins Detail das, was Sie normalerweise bei einem Bugatti-Service nicht zu sehen bekommen.

Image Credit: royaltyexoticcars.com, youtube.com