Bentley SUV - britisches Sports Utility Vehicle

Die britische Edelmarke Bentley will bis Anfang 2015 ein Sports Utility Vehicle in sein Fahrzeugprogramm mit aufnehmen. Die Entscheidung für einen Lifestyle-SUV mit Geländequalitäten stand schon mehrere Male bei Bentley im Raum. Aus sicheren Quellen war zu vernehmen, dass der große Erfolg des Porsche Cayenne zu dieser Entscheidung mit den Ausschlag gegeben haben soll.

Der Bentley SUV

Das „Ja“ zur neuen Produktlinie ist ein verhältnismäßig später Entschluss, um auf den Zug der Luxus-SUV aufzuspringen. 37% nahmen die Verkäufe bei Bentley im Jahre 2011 zu, insgesamt wurden 7.003 Fahrzeuge weltweit verkauft. „Es war ein ungemein gutes Jahr für Bentley“, so Markenchef Wolfgang Dürheimer. „Der starke Anstieg der Verkäufe spiegele die globale Stärke der Marke wider.“ Bentley plant nun die Anzahl der verkauften Fahrzeug mit der neuen Luxus-Geländelimousine förmlich zu verdoppeln. Der luxuriöseste 4×4-SUV soll in den wachsenden Märkten USA, China und Europa ein Verkaufsschlager werden.

Auch der Preis soll in luxuriöse Höhen steigen. Ab 110.000 Euro wolle man den Bentley SUV auf den Markt bringen. Zum Vergleich, ein Porsche Cayenne kostet etwa die Hälfte. Bentley will die Preisdifferenz mit einem noblen Ausstattungspaket rechtfertigen. Angetrieben werden soll der zukünftige britische SUV von einem zukunftsfähigen W12-Motor mit 600 PS. Für den europäischen Markt wolle man ein 6-Liter V12-TDI-Aggregat mit 500 Pferdestärken anbieten.

Es bleibt jedoch abzuwarten, ob sich Bentley mit seinem Sport Utility Vehicle 2015 am Markt etablieren kann. Die Konkurrenz wird bis 2015 sicherlich ebenfalls den Markt der Luxus-Geländelimousinen für sich gewinnen und ausbauen wollen.

„Es war ein ungemein gutes Jahr für Bentley“, sagte Markenchef Wolfgang Dürheimer am Dienstag. Der rasante Anstieg der Verkaufszahlen spiegele die globale Stärke der Marke wider.





Aktuelle Fahrzeugexposés