Bentley Continental GT3 Pikes Peak 2021
Bentley Continental GT3 Pikes Peak 2021

Bentley Continental GT3 Pikes Peak 2021

Bentley erklimmt den Pikes Peak 2021 mit Biokraftstoff

Der Continental GT3 Pikes Peak, ist der erste Bentley, der mit erneuerbaren Energien angetrieben wird. Man will mit ihm beim diesjährigen Pikes Peak International Hill Climb in Colorado um den Sieg beim Zeitfahr-Wettbewerb kämpfen.

Der modifizierte Bentley Continental GT3-Rennwagen, der auf dem Bentley Renn- und Meisterschaftsauto basiert, rast dieses Jahr durch die 19,99 Kilometer lange Strecke mit Benzin auf Biokraftstoffbasis.

Bentley Nachhaltigkeitsoffensive

Derzeit testet Bentley verschiedene Kraftstoffmischungen. Man möchte die Treibhausgasemissionen gegenüber fossilen Standardbrennstoffen um bis zu 85% senken. Dieser erste Schritt markiert den Beginn eines Programms, das sowohl Biokraftstoffe als auch E-Kraftstoffe auf ihr Potenzial beim Einsatz in den Luxusautomobilen hin untersucht.

Bis 2023 soll die gesamte Bentley-Modellreihe mit Hybrid-Varianten angeboten werden. Ab 2030 will Bentley dann nur noch Elektroautos verkaufen.

Die Zeitfahrmaschine Bentley Continental GT3, gebaut in Zusammenarbeit mit FASTR
Die Zeitfahrmaschine Bentley Continental GT3, gebaut in Zusammenarbeit mit FASTR

Bentleys Pikes Peak-Projekt wird in Zusammenarbeit mit dem britischen Continental GT3-Kundenteam FASTR durchgeführt. Das Team setzte bereits seine Bentley-Rennwagen erfolgreich in unterschiedlichen Zeitfahrrennen ein.

GT3Um den Rekord zu brechen, muss der GT3 den fast 20 Kilometer langen Aufstieg, der 156 Kurven umfasst, mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von mehr als 128 km/h absolvieren, um die Ziellinie in weniger als neun Minuten und 36 Sekunden zu überqueren.

Rhys Millen aus Neuseeland soll mit diesem GT3 den Sieg auf dem Pikes Peak einfahren
Rhys Millen aus Neuseeland soll mit diesem GT3 den Sieg auf dem Pikes Peak einfahren

Bentley Pilot Rhys Millen

Um dieses sportliche Ziel in die Tat umzusetzen, setzt Bentley erneut auf den dreifachen Pikes Peak-Champion und ehemaligen „König des Berges“ Rhys Millen aus Neuseeland. Mit Millen konnte Bentley seine beiden bereits bestehenden Pikes Peak-Rekorde erringen. 2018 mit einem Bentayga W12. gewann er den Rekord für Serien-SUVs und 2019 mit einem Continental GT den Rekord für Serienautos.

Das Pikes Peak International Hill Climb-Bergrennen findet bereits seit 1916 statt. Man nennt es auch “Race to the Clouds”.

Die Startlinie liegt auf einer Höhe von 2.800 Metern und steigt bis zum Ziel auf 4.301 Metern Höhe an. Dort ist Luftdichte um 1/3 geringer als auf Meereshöhe. Um dies zu kompensieren, bekam der Bentley Continental GT3 Pikes Peak ein spezielles Aerodynamikpaket verpasst.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Der größte Heckflügel aller Zeiten

Am Heck des Bentley Continental GT3 Pikes Peak kommt der größte Heckflügel zum Einsatz, der je an einem Bentley verbaut wurde. Der komplette GT3 ist einzig auf Anpressdruck optimiert. Der ist auch nötig, an manchen Stellen der Rennstrecke geht es steil bergab. Rundum das Fahrzeug hat man versucht, mit Flaps und Anbauteilen, so viel Druck auf den Asphalt wie möglich zu schaffen.

Anpressruck ist das A und O bei diesem Bergrennen, dafür sorgt das extreme Aerodyamik-Kit
Anpressruck ist das A und O bei diesem Bergrennen, dafür sorgt das extreme Aerodynamik-Kit

Angetrieben wird der Bentley von einem 4,0-Liter-V8-Motor des Bentley GT. Kurze Auspuffanlagen mit seitlichem Ausgang sorgen dafür, dass das Auto nicht nur dramatisch klingt wie es aussieht. Sie sorgen auch für zusätzliche Leistung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Derzeit laufen die Versuche noch in England, bevor es zu den endgültigen Höhentests in die USA geht. Gestartet wird der 99. Lauf des Pikes Peak International Hill Climb dann am 27. Juni 2021.

Image Credit: bentleymotors.com