The fastest car in the world to reach 100 kph“, so schreibt es der japanische Aspark-Konzern auf seiner Website. Schon seit längerem kursieren Gerüchte und auch Videos im Netz, wonach der Aspark Owl der schnellste vollelektrische Supersprinter auf dem Fahrzeugmarkt sein soll.

1,89In weniger als zwei Sekunden, genauer gesagt in 1,89 Sekunden, spurtet das elektrische Hypercar auf die Tempo 100-Marke. Karosserie, Fahrgestell und ein Großteil der Komponenten bestehen ausschließlich aus hochwertigen Kohlefasermaterialien. Vier extrem leistungsstarken Elektromotoren treiben den Aspark an. Er verfügt über ein Torque Vectoring-System, ein leistungsstarkes Batteriesystem und handgefertigtes Interieur.

Um daraus jedoch die Beschleunigungsleistung zu machen, die ihn zum schnellsten Sprinter werden lässt, nutzt der Aspark u.a. Kondensatoren. Dazu wird die Bremsenergie gespeichert und über die Kondensatoren blitzschnell wieder abgerufen.

Die Eule beschleunigt innerhalb von 1,89 Sekunden auf Tempo 100 km/h.

Die Eule beschleunigt innerhalb von 1,89 Sekunden auf Tempo 100 km/h.

Leichtbau mit weniger als 1000 Kilo Gesamtgewicht

Als Höchstgeschwindigkeit geben die Hypercarbauer aus dem Reich der Mitte rund 280 km/h an. Trotz seiner extremen Beschleunigung, soll die Reichweite der japanischen Eule bei nur 150 Kilometern liegen. Die Serienversion mit neuem Innen- und Außendesign und deutlich verbesserten Fahrleistungen ist weltweit auf nur 50 Fahrzeuge limitiert.

Die Karosserie des Aspark Owl besteht aus Kohlefaser. Sein flaches Design ist ungewöhnlich. Über allem thront ein großer Heckflügel. Er ist auch für den Anpressdruck auf die Hinterachse verantwortlich. Die Leistung des weniger als 1000 Kilogramm leichten Hypercars soll ja nicht in Rauch sondern in Vortrieb übergehen.

Exklusiver Fahrzeugmarkt
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Produktion soll in Zusammenarbeit mit Manifattura Automobili Torino in Turin, Italien und mit der Unterstützung der Aspark-Entwicklungszentren auf der ganzen Welt stattfinden.

Aktueller Preis des Aspark Owl

Als das elektrische Beschleunigungswunder einmal vorgestellt wurde, lag der Kaufpreis noch bei 3,5 Millionen Euro. Aktuell liegt der Preis des Owl bei 2,9 Millionen Euro. Laut Aspark starten die ersten Auslieferungen im zweiten Quartal 2020. Ob er bis dahin auch weiterhin das Fahrzeug mit der schnellsten Beschleunigung bleibt, steht aber noch in den Sternen.

Das elektrische Hypercar ASPARK Owl

Das elektrische Hypercar ASPARK Owl

Hypercar-Fans können Ihr Interesse an dem auf 50 Stück limitieren Aspark Owl mit einer Einlage von 50.000 Euro bekunden. Für Europa wurde hierzu extra die Tochtergesellschft Aspark Promotion AG in der Schweiz gegründet. Sie wird das After-Sales-Geschäft, Gewährleistung und Produkthaftung für die Aspark-Fahrzeuge übernehmen.

Das nächste Mal offiziell zu sehen sein wird die “japanische Eule” am 12. November 2019 auf der Dubai International Auto Show.

Image Credit / Bildquelle: asparkcompany.com