Derzeit gibt es rund 24 unterschiedliche Modellvarianten des Porsche 911. Der Sportwagenhersteller aus Zuffenhausen startete 1963 mit seiner 911er Erfolgsgeschichte und nur einem Modell. Diese hat sich von Jahr zu Jahr fort- und weiterentwickelt und immer neue Modellvarianten hervorgebracht.

Möchte man sich einen neuen 911er zulegen, verliert man leicht den Überblick bei den vielen unterschiedlichen Modellen. Will man offen cruisen, gibt es den Targa mit Hardtop oder vielleicht doch lieber das Cabrio? Ist ein allradgetriebener Porsche besser wie die heckangetriebene Version? Porsche Carrera, Carrera 4, Carrera GTS, targa, turbo, Porsche GT3 oder GT2 RS, worin unterscheiden sich eigentlich die ganzen Typbezeichnungen?

Video: Porsche 911 – Wie unterscheiden sich die Modelle?

Um einen Überblick über die Flut der Baureihen zu bekommen, stellt Porsche nun ein Video bei YouTube vor, welches die einzelnen Modelle kurz und klar erklären soll. Im Grunde will Porsche mit seinem Video die aktuellen 2019-Modelle des Porsche 911 promoten. Denn nächstes Jahr soll ja bekanntlich der „Neue“ 911er aus der 992-Baureihe auf den Markt kommen.

Nehmen Sie sich die fünf Minuten, das Video klärt Sie über die wichtigsten Porsche 911 Unterschiede auf. So verlieren Sie auch nicht bei Ihrem nächsten Besuch beim Porsche-Händler vollends den Überblick.

Image Credit / Bildquelle: porsche.com