Ferrari 812 GTS Tuning von NOVITEC
Ferrari 812 GTS Tuning von NOVITEC

Ferrari 812 GTS Tuning von NOVITEC


Wie es bei Ferrari erfolgreiche Tradition ist, gibt es auch für die 812 Baureihe eine offene Variante, den GTS. Der Zwölfzylinder-Frontmotorsportwagen, zeitgemäß mit einem elektrisch versenkbaren Hardtop ausgerüstet, kann bei NOVITEC exklusiv individualisiert werden. Ferrari 812 GTS Tuning  mit viel Carbon, Schmiederädern und einer Leistungssteigerung.

Zum Tuning-Programm gehören Aerodynamik-Komponenten in Sichtcarbon, maßgeschneiderte Hightech-Schmiederäder, die in Kooperation mit dem amerikanischen Hersteller Vossen entwickelt wurden, eine Leistungssteigerung auf 618 kW / 840 PS, Hochleistungsauspuffanlagen in verschiedenen Ausführungen und ein auf die Wünsche des Kunden abgestimmtes Interieur.

NOVITEC Ferrari 812 GTS
NOVITEC Ferrari 812 GTS

Ferrari 812 GTS Tuning mit Sichtcarbon

Der Edeltuner verleiht dem Spider mit Sichtcarbon-Teilen einen noch sportlicheren Auftritt. Bei der Entwicklung der Komponenten stand aber nicht nur aufregende Optik im Fokus. Die Entwicklung der Teile basiert auf Windkanaltests womit die Fahrstabilität des Sportwagens optimiert wird.

Um den Auftrieb an der Vorderachse weiter zu minimieren, wird die Serienschürze mit der Frontspoilerlippe aufgerüstet. Dazu kommt ein Cover für den zentralen Lufteinlass, dessen zwei Flaps über die seitlichen Lufteinlässe reichen. Dieses Upgrade verleiht dem 812 nicht nur eine aggressivere Frontansicht, sondern optimiert bei hohem Tempo auch die Fahrstabilität.

Als aerodynamisches Pendant fürs Heck wurden eine dreiteilige Spoilerlippe als Abrisskante und ein markant profiliertes Carbon-Upgrade für den Stoßfänger entwickelt.

Seitenschweller beruhigen den Luftstrom zwischen den vorderen und hinteren Radhäusern und lassen den offenen Boliden noch sportlicher wirken. Die Carbon-Blenden für die Außenspiegel und die Blenden für die seitlichen Luftauslässe hinter den vorderen Radhäusern runden die modifizierte Seitenansicht ab. Die beiden Luftauslässe auf der Motorhaube machen den Racing-Look komplett.

Schmiederäder für den 812 GTS

Entscheidenden Anteil am aufregenden Auftritt der von NOVITEC veredelten Ferraris haben auch die in Kooperation mit Vossen speziell für die 812 Modelle entwickelten Schmiederäder. Um die Keilform des offenen Zweisitzers weiter zu betonen, wurden drei maßgeschneiderte Rad/Reifenkombinationen mit unterschiedlichen Durchmessern an Vorder- und Hinterachse entwickelt.

Der Ferrari 812 GTS auf den beigefügten Fotos rollt auf NOVITEC NF 10 Felgen in den Größen 10Jx21 vorne mit 275/30 ZR 21 Hochleistungsreifen und 12,5Jx22 Zoll Hinterachsrädern mit 335/25 ZR 22 Pneus. Die Räder mit fünf filigranen Doppelspeichenpaaren werden von Vossen unter Einsatz von State-of-the-Art Schmiede- und Bearbeitungstechnologie produziert. Mit dem angedeuteten Zentralverschluss transferieren die die Rennsportlegende von Ferrari auf den Straßensportwagen.

Neue  Sportfedern legen den Ferrari ca. 35 Millimeter tiefer. Der abgesenkte Schwerpunkt macht das Fahrverhalten noch agiler. Um Hindernisse auf der Straße wie Speed Bumper oder steile Parkgaragenrampen problemlos bewältigen zu können, gibt es eine hydraulische Höhenverstellung für die Vorderachse. Entsprechend per Knopfdruck im Cockpit wird die Front um rund vier Zentimeter angehoben. Und durch einen weiteren Knopfdruck oder automatisch bei Erreichen einer Geschwindigkeit von 80 km/h senkt sich das Cockpit wieder ab.

Das breite Heck des 812 GTS
Das breite Heck des 812 GTS

0 auf 100 in 2,8 Sekunden

Leistung kann auch ein offener Supersportwagen nie genug haben. Deshalb arbeiten die Motorentechniker an einer Leistungssteigerung für den 6,5 Liter V12-Vierventil-Saugmotor. Mit einer High Performance Auspuffanlage in Kombination mit Sportkatalysatoren steigt die Leistung auf nunmehr 840 PS bei 8 750 U/min. Simultan wächst das maximale Drehmoment auf 751 Nm bei 7 300 Touren an.

Damit katapultiert sich der offene NOVITEC-Bolide in nur 2,8 Sekunden von 0 – 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit erhöht sich auf 345 km/h.

Die Abgassysteme des Tuners für den 812 sind wahlweise mit oder ohne Soundmanagement per Abgasklappensteuerung erhältlich und können zusätzlich mit einer 999er Feingoldbeschichtung versehen werden. Diese optimiert die Wärmeableitung.

Wenn die INCONEL-Variante aus der Formel 1 für Auspuffanlagen zum Einsatz kommt, werden gegenüber dem Seriensystem bis zu elf Kilogramm Gewicht eingespart.

Image Credit: novitec.com