Mercedes-Benz startet mit dem neuen SL 65 Roadster von AMG in die Open-Air-Saison 2012. Der AMG 6,0-Liter-V12-Biturbomotor entwickelt eine Höchstleistung von 463 kW (630 PS) und ein maximales Drehmoment von 1.000 Newtonmetern. Daraus resultiert eine beeindruckende Kraftentfaltung, außergewöhnliche Fahrleistungen und ein sehr dynamisches Verhalten. Der Einsatz eines Vollaluminium-Rohbaus ähnlich wie beim SLS AMG führt zu einer Gewichtsoptimierung von 170 Kilogramm.

Der SL 65 AMG begeistert durch souveräne Performance

Der Leichtbau im Karosseriebereich trägt zur Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs bei. Dieser liegt bei 11,6 Liter je 100 Kilometer. Das entspricht einer Ersparnis von 2,4 Litern bzw. von 17 Prozent gegenüber dem bisherigen SL 65 AMG. Einen großen Anteil an den abgesenkten Verbrauchswerten haben das Generatormanagement, der Einsatz der AMG SPEEDSHIFT PLUS 7G TRONIC, die ECO Start-Stopp-Funktion. Alles Maßnahmen zur innermotorischen Optimierung des Wirkungsgrades. Trotz verbessertem Kraftstoffverbrauch steigt die Leistung des AMG 6,0-Liter-V12-Biturbomotors von 450 kW (612 PS) auf 463 kW (630 PS), bei einem maximalen Drehmoment von 1.000 Nm.

Für die Beschleunigung von null auf 100 km/h benötigt der Roadster 4,0 Sekunden, Tempo 200 ist nach 11,8 Sekunden erreicht. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei elektronisch begrenzten 250 km/h.

AMG 6,0-Liter-V12-Biturbomotor mit neuer Technik

Der AMG 6,0-Liter-V12-Biturbomotor basiert auf dem bisher eingesetzten M275-Triebwerk und wurde für seinen Einsatz im neuen SL 65 AMG überarbeitet. Neue Abgasturbolader mit vergrößertem Spiralquerschnitt, neue Krümmer und strömungsoptimierte Wastegate-Kanäle erhöhen die Motorleistung des Triebwerks um 13 kW (18 PS).

Der neue Mercedes-Benz SL 65 AMG

Die Multi-Spark-Zündung mit zwölf Doppelzündspulen führt nicht nur zu mehr Laufruhe, sondern bewirkt im Zusammenspiel mit einer neuen, leistungsfähigeren Motorsteuerung und optimierten Zylinderköpfen eine noch effektivere Verbrennung. Das Resultat: geringere Abgasemissionen, an denen aber auch das optimierte Katalysator-System einen großen Anteil hat. Die hochwertige Motorabdeckung aus Carbon und Aluminium zeigt die Ausnahmestellung des kraftvollen Zwölfzylindermotors.

Das AMG SPEEDSHIFT PLUS 7G-TRONIC-Getriebe

Erstmals kombiniert AMG den 6,0-Liter-V12-Biturbomotor mit der AMG SPEEDSHIFT PLUS 7G TRONIC. Das Siebengang-Automatikgetriebe sorgt durch seine große Spreizung für ein deutlich niedrigeres Drehzahlniveau und hilft bei der Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs. Ein neuer Fuel-Economy-Wandler, reibleistungsreduzierte Lager und das Getriebeöl-Wärmemanagement steigern die Effizienz der Kraftübertragung.

Vier individuelle Fahrprogramme lassen sich per Tastendruck in der Mittelkonsole anwählen: Controlled Efficiency (C), Sport (S), Sport plus (S+) und Manuell (M). Im Modus C ist stets die ECO Start-Stopp-Funktion aktiv. Für höchste Emotionalität und erlebbare Dynamik steht die automatische Zwischengasfunktion beim Rückschaltvorgang sowie die kurzzeitige und exakt definierte Rücknahme von Zündung und Einspritzung beim Hochschalten unter Volllast; Letzteres verkürzt zudem die Schaltzeiten.

Leichtbau durch Vollaluminium-Rohbau und Carbon

Gegenüber der Stahlausführung des Vorgängermodells führt der Vollaluminium-Rohbau des neuen SL 65 AMG zu einer deutlichen Gewichtseinsparung von rund 110 Kilogramm sowie zu mehr Steifigkeit, Sicherheit und Komfort. Intelligenter Leichtbau bedeutet auch optimierte Bauteile für den jeweiligen Einsatzzweck: So kommen zum Beispiel unterschiedliche Arten bei der Aluminium-Verarbeitung zum Einsatz. Das Ergebnis sind hohe Steifigkeit, hohe Sicherheit sowie ein besseres Schwingungsverhalten. Für die Abdeckung hinter dem Tank verwenden die Konstrukteure teilweise das noch leichtere Magnesium. In die A-Säulen sind aus Sicherheitsgründen hochfeste Stahlrohre integriert.

Zur weiteren Gewichtsreduzierung trägt der Heckdeckel bei. Zum ersten Mal in der Großserie besteht der Innenträger aus leichtem Carbon-Verbundwerkstoff. Das extrem steife Carbon-Bauteil wird mit der Kunststoff-Außenschale verklebt. Resultat: eine Gewichtsersparnis von fünf Kilogramm gegenüber einer herkömmlichen Heckklappe. Diese Lösung kommt zunächst bei den SL-Modellen AMG zum Einsatz. Das Ergebnis der zahlreichen Innovationen beim Leichtbau: Mit einem Leergewicht von 1.950 Kilogramm nach EG wiegt der neue SL 65 AMG 170 Kilogramm weniger als das Vorgängermodell.

AMG Sportfahrwerk auf Basis Active Body Control

An der Vierlenker-Vorderachse sind die Achsschenkel und Federlenker aus Aluminium gefertigt, an der Raumlenker-Hinterachse fast alle Radführungsteile. Nicht nur die Agilität profitiert von der Reduzierung der ungefederten Massen, auch das Ansprechverhalten der Feder-Dämpfer-Elemente. Der neue SL 65 AMG ist serienmäßig mit dem aktiven Federungssystem ABC ausgestattet. Das AMG Sportfahrwerk auf Basis Active Body Control präsentiert sich in weiter entwickelter Ausführung und spezifischer Abstimmung gegenüber dem SL 63 AMG mit Achtzylindermotor.

Neue elektromechanische AMG Sport-Parameterlenkung

In Verbindung mit der neu entwickelten, elektromechanischen AMG Sport-Parameterlenkung überzeugt das V12-Topmodell durch hohe Dynamik und eine eindeutige Rückmeldung im Grenzbereich. Die Lenkung verfügt über eine konstante, direktere Übersetzung sowie eine variable, je nach Fahrwerkmodus angepasste Servounterstützung. Zur Serienausstattung zählt auch das 3-stufige ESP®, eine AMG-exklusive Spezialität mit „SPORT Handling“-Mode für besonders ambitionierte Fahrer. In Kombination mit dem serienmäßigen AMG Hinterachs-Sperrdifferenzial wird die enorme Motorleistung optimal auf die Straße übertragen.

Beste Verzögerungswerte, optimale Dosierbarkeit und hohe Standfestigkeit durch die AMG Hochleistungs-Bremsanlage. An der Vorderachse kommen 390 x 36 Millimeter große Verbundscheiben mit Sechs-Kolben-Festsätteln zum Einsatz, an der Hinterachse 360 x 26 Millimeter große Integralscheiben mit Ein-Kolben-Faustsätteln. Eine elektrische Parkbremse ist serienmäßig. Rot lackierte Bremssättel sowie die vom SLS AMG bekannte, gewichtsoptimierte AMG Keramik-Hochleistungs-Verbundbremsanlage sind als Wunschausstattung aus dem AMG Performance Studio lieferbar.

Der neue Mercedes-Benz SL 65 AMG

Neues AMG Markengesicht mit zwei klingenförmigen Lamellen

Der SL 65 AMG präsentiert sich erstmals mit dem neuen AMG Markengesicht: Die beiden formal dominierenden Elemente, der Kühlergrill und der untere Kühllufteinlass, bleiben erhalten, werden jedoch neu interpretiert und somit in puncto Dynamik und Wertanmutung eigenständiger.

Beim SL 65 AMG kommen gezielte Applikationen in Chrom zum Einsatz. Neben dem „Twin blade“-Kühlergrill und der unteren Querstrebe in der AMG Frontschürze sind zudem die Blende der AMG-spezifischen LED-Tagfahrleuchten sowie die seitlichen Finnen auf den Kotflügeln und die Finnen auf der Motorhaube im gleichen Oberflächenfinish gestaltet. Zum charakteristischen AMG Styling des SL 65 AMG zählen überdies die Frontschürze mit großen Öffnungen für Motoröl-, Wasser-, Ladeluft- und Getriebeölkühler, die speziell geformten Seitenschwellerverkleidungen, die AMG Abrisskante und die Heckschürze in Diffusoroptik mit Einsatz in Wagenfarbe.

Zwei verchromte Doppelendrohre sind V12-Merkmale wie auch die die V12 BITURBO-Schriftzüge auf den Kotflügeln und die titangrau lackierten und glanzgedrehten AMG Leichtmetallräder im 5-Speichen-Design mit Bereifung in 255/35 R 19 vorne und 285/30 R 19 hinten. AMG Leichtmetallräder in Schmiedetechnologie aus dem AMG Performance Studio im Vielspeichen-Design mit Reifen in 255/35 R 19 vorne und 285/30 R 20 hinten reduzieren die ungefederten Massen. Die Schmiederäder sind auch in Mattschwarz mit glanzgedrehtem Felgenhorn verfügbar.

Variodach mit MAGIC SKY CONTROL

Auch die sechste Generation des SL bietet ein Platz sparend elektrohydraulisch versenkbares Variodach, das den SL 65 AMG je nach Wunsch und Wetter in weniger als 20 Sekunden zum Roadster oder zum Coupé verwandelt. Im Unterschied zum Vorgänger stehen für den neuen SL zwei Varianten zur Wahl: das Panorama-Variodach oder das einzigartige Panorama-Variodach mit MAGIC SKY CONTROL. Seine Transparenz lässt sich auf Knopfdruck wahlweise hell oder dunkel schalten.

Der neue Mercedes-Benz SL 65 AMG Interieur

Im Innenraum dominiert exklusive Eleganz

Auch innen unterscheidet sich der SL 65 AMG durch besonders exklusive Design- und Ausstattungsmerkmale vom Achtzylinder-Schwestermodell. Ein Eye-Catcher sind die elektrisch verstellbaren AMG Sportsitze mit ein- oder zweifarbiger Polsterung Leder Nappa Exklusiv und AMG-spezifischer V12-Sitzgrafik im Rauten-Design. Das markante Polster findet sich auch auf den Türmittelfeldern wieder. Geprägte AMG Wappen auf den Sitzlehnen zählen ebenso zum Serienumfang wie die Kopfraumheizung AIRSCARF, die Multikonturfunktion, Sitzmemory und Sitzklimatisierung.

Auch der SLS AMG hat deutliche Spuren hinterlassen.Die vier Belüftungsdüsen im Stil von Jet-Triebwerken, der E-SELECT-Wählhebel und die AMG DRIVE UNIT erinnern an den Supersportwagen. Genuss für alle Sinne verkörpert das Interieur des SL 65 AMG. Dies unterstreichen beispielsweise die AMG Zierelemente Carbon, die Analoguhr im IWC-Design, die verchromten und weiß beleuchteten AMG Einstiegsleisten sowie das AMG Performance Lenkrad, das ein AMG Logo in der unteren Metallspange ziert. Eine 360-km/h-Tachoskala im AMG Kombiinstrument und die AMG Start-up-Anzeige mit AMG V12 BITURBO-Animation weist auf die außergewöhnliche Antriebsdynamik des SL 65 AMG hin.

Der SL 65 AMG ist einer der sichersten Roadster der Welt

Dank crashoptimierter Alu-Struktur, serienmäßigem PRE-SAFE® System und Assistenzsystemen auf dem hohen Niveau der S-Klasse ist der SL einer der sichersten Roadster der Welt. Der steife Aluminium-Rohbau bildet eine stabile Fahrgastzelle sowie präzise definierte Deformationszonen an der Front und am Heck. Bei einem Überschlag können A-Säulen in Stahl-Aluminium-Materialmix und zwei automatische Überrollbügel den Passagierraum schützen.

Eine aktive Motorhaube sowie eine Front mit großflächiger, nachgiebiger Aufprallfläche dienen dem Fußgängerschutz.

Der neue Mercedes-Benz SL 65 AMG wird in Deutschland ab September 2012 zu einem Preis ab 236.334 Euro verfügbar sein.

Bildquelle: daimler.com