Er ist einer der bekanntesten Supersportwagen auf der Welt, der Bugatti Chiron. Als Nachfolger für den Bugatti Veyron 16.4, dieser wurde in der Zeit von 2005 bis 2016 gebaut, kam er 2016 auf den Markt. Dort wo ein Bugatti Chiron auftaucht, scharen sich die Massen um das Auto. Kein anderes Fahrzeug, außer vielleicht ein Ferrari F40 oder ein Porsche Carrera GT, hat eine so magnetische Anziehungskraft wie der französische Supersportwagen Bugatti Chiron aus Molsheim.

Louis Chiron war ein monegassischer Rennfahrer

Wie auch bei anderen Premiumherstellern folgen die Namen der Fahrzeuge bekannten Rennfahrern.

Namensgeber für den Chiron war der monegassische Rennfahrer Louis Chiron. Dieser pilotierte in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts einen Rennbugatti.

Der Rennfahrer Louis Chiron

Der Rennfahrer Louis Chiron

Der Chiron ist einzigartig, atemberaubend, hat ein außergewöhnliches Design und er ist teuer. Aktuell werden Exemplare zum Preis von bis zu vier Millionen Euro gehandelt. Wenn Sie sich jemals mit dem Gedanken getragen haben, sich einen Bugatti Chiron zu kaufen, dann würden wir jetzt gerne Ihrer Kaufentscheidung etwas auf die Sprünge helfen.

1. FFF – Form follows function

Die Designer des Bugatti Chiron haben ein automobiles Meisterwerk geschaffen. Unterschiedliche Funktionen des Fahrzeugs folgen seiner jeweiligen Designform.

In jedem Bugatti stecken die drei Hauptdesignelemente:

  • Zum ein das Hufeisen am Frontgrill,
  • die charakteristische Finne über die Längsachse sowie
  • die typische Bugatti-Signatur-Linie an den Fahrzeugseiten.

Diese Elemente prägen auch den Bugatti Chiron und jedes von ihnen hat eine eigene Funktion.

Bugatti Chiron - Form follows function

Bugatti Chiron – Form follows function

2. Leistungsstärkster und schnellster Bugatti aller Zeiten

Bugatti will bei jedem neuen Modell die Geschwindigkeitskrone aufsetzen. Waren schon die 1.200 PS des Bugatti Veyron ein atemberaubender Wert, legte Bugatti für den Chiron noch einmal 300 PS oben drauf. Sein acht Liter großer W16-Motor leistet turboaufgeladen 1.500 PS.

Bugatti Chiron - schnellster Bugatti aller Zeiten

Stärkster und schnellster Bugatti aller Zeiten

In der Grundeinstellung ist der Bugatti Chiron auf 380 km/h begrenzt. Wie bei seinem Vorgänger dem Bugatti Veyron kann der Pilot den Modus”Top Speed” aktivieren. Dann erreicht der Chiron seine Höchstgeschwindigkeit von 420 km/h. Es gibt nicht viele Fahrzeuge auf der Welt, deren Tachometer bis 500 km/h geht. Ihr neuer Chiron wäre einer davon.

FINEST SELECTIONS - Unsere Empfehlungen...

3. Nur 500 Exemplare – Willkommen im Club

Sie suchen nach einem Fahrzeug, dass nicht an jeder Straßenecke zu finden ist? Dann ist der Chiron die erste Wahl. Wenn Sie sich einen kaufen, gibt es am Ende nur noch 499 Exemplare. Sie sind der Star eines jeden Sportwagentreffens und stehen, egal wo Sie auch sind, im Rampenlicht.

Bugatti Chiron in Molsheim

Insgesamt werden nur 500 Exemplare vom Chiron in Moslheim gebaut

4. Fast keine Mitkonkurrenten

Es gibt nicht viele Hypercars und Supersportwagen als Serienfahrzeug, die dem Chiron das Wasser reichen können. Dazu gehört der Koenigsegg Agera RS, der vor kurzem erst einen neuen Geschwindigkeitsrekord aufgestellt hat. Als zweites Fahrzeug sehen wir den Aston Martin Valkyrie. Aber dieser muss ja erst noch gebaut werden, um Superlativen auf der Straße zu erzielen.

Bugatti Chiron

Es gibt nur wenige vergleichbare Supercars, die ihm das Wasser reichen können

5. Die Rendite ist unschlagbar

Der Kaufpreis für einen Bugatti Chiron lag einst bei 2,4 Mio. Euro zzgl. der jeweiligen Landessteuer. In einer freien Marktwirtschaft richtet sich der Preis nach der Nachfrage. Wieso sollte es beim Chiron also anders sein? Aktien und Fonds sind derzeit zu volatil, auch der Goldpreis schwankt von Tag zu Tag. Deswegen sollten Sie sich jetzt den Supersportwagen Bugatti Chiron als Wertanlage kaufen.

Bugatti Chiron Interieur

Nehmen Sie Platz in Ihrem neuen Bugatti Chiron

Rein in die beheizte Garage und abwarten. Die Zeit ist die beste Rendite. Aktuell liegen die Anfragen für einen Supercar aus Frankreich bei rund vier Millionen Euro. Tendenz weiter steigend.

Image Credit / Bildquelle: bugatti.com