Hinter dem Namen „Corse Clienti“ versteckt sich eine Fahrschule der besonderen Art. Hier werden Fahrtrainings mit verschiedenen Ferrari wie dem F1, FXX oder 599XX für Ferrari-Kunden angeboten. Gefahren wird neben der Hausstrecke in Maranello weltweit auf vielen Rennstrecken. Hier wurden schon unzählige Rennen bestritten und der Asphalt ist von viel Gummi bedeckt.

Ferrari Corse Clienti - exklusives Rennprogramm für Ferrari-Kunden

Der Rundenrekord in Maranello liegt bei 55 Sekunden. Dieser stammt vom siebenfachen Formel 1 Weltmeister Michael Schuhmacher. Er war es auch, der zusammen mit der Zeitschrift „Auto, Motor und Sport“ die besondere Fahrschule unter die Lupe genommen hat.

Ferrari Corse Clienti – exklusive Rennprogramm für Ferraristi

Für Michael Schuhmacher ist es fast schon wie ein Heimspiel. Er war schon so viele Male auf der Rennpiste Maranello, dass er es gar nicht mehr zählen kann. Dies zeichnet ihn dafür aus, den besonderen Service von „Corse Clienti“ zu testen. Für Ferrari-Kunden gibt es nämlich die Möglichkeit, mit dem eigenen Wagen die Strecke zu befahren und dabei ein Fahrsicherheitstraining der Extraklasse zu absolvieren. Wer also einen F1, FXX, 599XX oder ähnlichen Ferrari fährt, darf hier die Drehzahl bis zum Anschlag fahren.

Ferrari Corse Clienti - exklusives Rennprogramm für Ferrari-Kunden

„Auto, Motor und Sport“ hat Michael Schuhmacher für die Testfahrt einen Ferrari 599 gegeben. Der Weltmeister startete mit einem Burnout, bevor es dann zum eigentlichen Rennerlebnis geht. „Mit dem Rennauto wird das Fahrverhalten bei schnellerer Fahrt wegen der Aerodynamik besser“, erklärt er. Zwischendurch hat er es mit Motorradrennen versucht, aber mittlerweile sitzt er mit mäßigem Erfolg wieder hinter dem Steuer eines Formel 1 Wagens.

Ferrari Corse Clienti - exklusives Rennprogramm für Ferrari-Kunden

Wer einmal selbst die Reifen in Maranello durchdrehen lassen möchte, dessen Vorfreude müssen wir etwas einbremsen. Auch für die „Corse Clienti“ steht Sicherheit an oberster Stelle und das beginnt mit einer theoretischen Einweisung in die Gegebenheiten des Kurses und wie man sich zu verhalten hat.

Dazu noch ein Tipp vom mehrfachen Sieger auf dieser Strecke: „Das Geschlängel gleich nach der ersten Kehre. Und dann die Links am Ende. Da siehst du den Ausgang nicht. Du glaubst, du könntest noch schneller rein – und bekommst am Kurvenausgang dann Probleme.“

Ferrari Corse Clienti - exklusives Rennprogramm für Ferrari-Kunden

Verfügt man nun nicht über einen Ferrari, so kann man trotzdem die Fahrschule „Corsae Clienti“ in Anspruch nehmen. Als Fahrschulauto stehen ein F 430 und ein Ferrari 599 zur Auswahl. Mit dabei, ein erfahrener Instruktor und Kenner der Strecke.

Zum besonderen Service gehört auch die Videoüberwachung und Auswertung der Leistung. Die Aufzeichnungen der Kameras werden auf einer Speicherkarte gesichert und dem Kunden übergeben. Im anschließenden Briefing erfolgt die Analyse der Renndaten und Tipps, was man noch verbessern könnte.

Damit bietet das Rennprogramm für Ferraristi Corse Clienti einen umfassenden Service für alle Ferrari-Owner, Ferrari-Fans und Formel 1 Begeisterten.

Bildquelle: ferrari.com




Aktuelle Fahrzeugexposés