Arrinera Supersportwagen

Viele Supersportwagen kommen aus Ländern wie Italien, Grossbritannien, Deutschland, Schweden oder Spanien. Diesen Ländern wird man in Kürze auch Polen als Land der Supersportwagenbauer hinzufügen können. Denn die in Polen beheimatete Firma Arrinera Automotive S.A will schon im Juni einen eigenen Supersportwagen präsentieren.

Unter der futuristisch anmutenden Karbonkarosserie soll ein 6,2 Liter V8-Motor den Arrinera antreiben. Mit 647 Pferdestärken und 819 Newtonmeter Drehmoment wird der Arrinera weit oben in der Supersportwagenliga mitmischen. Optisch lehnt sich der Arrinera an das Design der Supersportwagen von Ferrari und Lamborghini, mit dynamischen und scharfen Linien und Kanten, an. Der britische Designer Lee Noble ist verantwortlich für das Design des Arrinera.

Arrinera Supersportwagen

Der Endschalldämpfer am Heck ähnelt der Düse eines Tarnkappenbombers. Gebremst wird der Arrinera Supersportwagen von einem Keramikbremssystem. Die Dimensionen der Reifen sind schon bekannt, 255/30 R19 vorne und 335/30 R20 hinten.

Im Intererieur des Arrinera dominiert Aluminium, Karbon und hochwertiges Leder, welches auch schon im Maybach zum Einsatz kam. Zusätzlich soll eine Wärmebildkamera, welche den Raum vor dem Fahrzeug kontrolliert, den Fahrer auf temperaturgebende Hindernisse aufmerksam machen können.

[youtube G36AntlW2Z0 675 450]

Der Preis für den Arrinera soll laut Arrinera Automotive bei 115.000 Euro liegen. Arrinera Automotive will auch eine offene Variante des Arrinera auf den Markt bringen.

Info- und Bildquelle: arrinera.biz





Aktuelle Fahrzeugexposés