Vom 16. bis 17. Juni 2018 ist es wieder soweit. Denn dann starten zum 86. Male die 24h von Le Mans. Le Mans, das ist nicht nur der Name einer 140.000 Einwohner großen Stadt an der Sarthe im Herzen Frankreichs. Das 24h Rennen von Le Mans ist eine Legende. Hier findet das bekannteste und schnellste Langstreckenrennen der Welt statt. Ein Motorsportfan mit Leib und Seele war in den letzten Jahren regelmäßig live vor Ort. Er hat unserem Magazin eine Auswahl seiner packendsten Videosequenzen aus verschiedensten Streckenabschnitten mitgebracht.

Das 24h Rennen von Le Mans

24 Stunden volle Konzentration, verlangen den Fahrern auf dem 13,88 km langen Rundkurs alles ab. Ein Vollgasanteil von 85 %, Höchstgeschwindigkeiten über 300 km/h und Durchschnittsgeschwindigkeiten mit Boxenstopps von über 240 km/h, sprechen ihre eigene Sprache. Le Mans ist ein Highspeed-Zirkus mit Adrenalingarantie. Sowohl für die Piloten, wie auch die Zuschauer an der Strecke.

Ein Rennen mit Geschichte

Angefangen hat es mit Bentley, Alfa Romeo und Ferrari in den 20er und 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. 1979 gingen die legendären 956er und 962er von Porsche mit Jacky Ickx und Klaus Ludwig am Steuer an den Start. Mit 680 PS Leistung, 850 kg Kampfgewicht und einem Topspeed von über 400 km/h. Bis hin zum Siegeszug von Audi mit der Dieseltechnologie (TDI) und den heutigen Hybridprototypen von Porsche, Toyota und Audi, Porsche. Le Mans ist lebendige Motorsportgeschichte, die viele Fahrer und Marken zu ihrer Berühmtheit verhalf.

Supersportwagen auf dem Campingplatz

Die Fans, die häufig länger als die 24h vor Ort auf dem Campingplatz verbringen, wissen den Wert eines luftgekühlten 6-Zylinder Boxers zu schätzen und kennen den Unterschied zwischen einem Turbo- und Saugmotor bis ins kleinste Detail. Ein Spaziergang über den Campingplatz, der größtenteils innerhalb der Rennstecke liegt, lässt einem den Mund offen stehen.

Fahrzeuge die normalerweise wohlbehütet in ihren Garagen auf ihren Wertzuwachs warten und die nur bei Sonne und regenfreier Fahrbahn das Licht der Welt erblicken, werden beim 24h Rennen von Le Mans als Camper verwendet. Ein Porsche 918 Spyder auf staubigen Feldwegen? Ein Rolls Royce als Schlafsofa? Hier selbst auf dem Campingplatz von Le Mans keine Seltenheit!

Das Mekka für Motorsportfans

Im Bereich um die Start-Ziel-Gerade findet man zahlreiche Präsentationszelte der teilnehmenden Marken und ein Souvenir-Markt, auf dem Motorsportfreunde vom Fan-Shirt über Automodelle bis hin zum handgemalten Kunstwerk alles für das heimische Wohnzimmer kaufen können. Zudem gibt es Shops, Essensstände und den bekannten Jahrmarkt mit Riesenrad, der zum Flanieren und gleichzeitigen Schnuppern von benzinhaltiger Luft einlädt.

Le Mans, das ist ein Rennsportspektakel der besonderen Art. Viele kommen jedes Jahr. Eine eingeschworene Gemeinschaft aus Liebhabern und Fans des Motorsports. Eine besondere Stimmung liegt in der Luft, wenn es Nacht wird. Die Motoren heulen und es riecht nach saftigem Grillsteak, starkem Kaffee und verbranntem Gummi.

Auch ich werde dieses Jahr wieder am „Start“ sein. Mir das Dröhnen der hochgezüchteten Rennmotoren und die Nächte mit den Lichtkegeln der Rennwagen um die Ohren schlagen. Einmal ein Le Mans-Fan, immer ein Le Mans-Fan!

 

Gastbeitrag von: Robert Leicht

Robert Leicht, viele kennen ihn besser unter seinem Pseudonym DrGumoLunatic, ist ein begeisterter Sport- und Supersportwagenfan. Mit seiner Videocam fängt er neben Erlkönigen auch beeindruckende Videos von Motorsportevents und Rennveranstaltungen ein. Er betreibt einen eigenen Videokanal sowie die Website Autobahn Speedhunter mit Informationen zu Autobahnen ohne Geschwindigkeitsbegrenzung.

Bildquelle: porsche.com




Aktuelle Fahrzeugexposés