Torpedo Run 2011

Der Torpedo Run ist nichts für schwache Nerven. Eine automobile Party der Extraklasse, die durch Fahrspaß, Action-Events, edle Hotels und erlesene Gourmet-Genüsse schon seit einigen Jahren von sich reden macht. In der Zeit vom 23.9. bis 25.9.2011 startet der Torpedo-Run schon zum siebten Mal in Folge. Die diesjährige Route bietet viel Abwechslung und täglich neue Herausforderungen.

Gestartet wird der Torpedo Run in Liechtenstein und führt über Kitzbühel an den österreichischen Wörthersee und weiter zum Ziel nach Portorož in Slowenien. Da es sich beim Torpedo Run um kein Autorennen handelt, erhielten die Veranstalter des automobilen Events die offizielle Genehmigung von Regierung und Behörden.

Teilgenommen hat in den letzten Jahre in illustres Feld an edlen Automobilen und Sportwagen. Vom Ferrari F430 über Corvette ZR1,  Aston Martin V8 Vantage, einem PPI Audi R8 Razor GTR, Hummer H2, bis hin zum Porsche Carrera GT. Aber auch ein Lamborghini Murciélago mit 710 PS vom Tuner edo Competition oder ein zum US-amerikanischen Polizeiauto umgerüsteter Rolls-Royce waren beim Torpedo Run schon mit von der Partie.

Torpedo Run 2011

Eines der Highlights für den dieses Jahr: Die Torpedo Runner werden den neuen Red-Bull-Ring, ehemals bekannt als Österreichring und A1-Ring, live erleben. Für den richtigen Adrenalin-Kick sorgt jeden Tag ein spannender Event. In der Vergangenheit fuhren die Torpedo Runner schon mit Power-Booten über einen Wildwasserfluss oder hatten mitten in den Bergen viel Spaß mit Quads. Was bringt der Torpedo Run wohl 2011?

In den Alpen gibt es dazu noch echte Herausforderungen mit engen Serpentinen und Kehren, hinter denen meist der tiefe Abgrund lauert. Die Torpedo Runner werden die viele Alpenpässe abseits der Touristenströme kennenlernen – echte Geheimtipps, die sich spektakulär durch das Gebirge winden.

Der Torpedo Run ist laut dem Veranstalter KEIN Autorennen! Ob man mit einem rassigen Sportwagen, einer noblen Limousine oder einem klassischen Fahrzeug antritt, ist von der Teilnahme unabhängig. Am wichtigsten ist, das man Benzin im Blut mitbringt und Lust, eine neue Art des luxuriösen Lifestyles zu erleben.

Wer sich näher für den Torpedo Run interessiert und am Ende sogar selbst einmal teilnehmen möchte, findet unter www.torpedorun.de weitere Informationen.