Maserati MC20 Supersportwagen
Maserati MC20 Supersportwagen

Maserati MC20 Supersportwagen im Schnee

Der Maserati MC20 wurde für die Straße und die Rennstrecke gebaut

Der neue zweisitzige Maserati MC20 Supersportwagen führt zur Zeit eine Reihe von Zuverlässigkeitstests durch. Auf Asphalt unter verschiedenen Fahrbedingungen und auch in der Kälte testet man den MC20 auf Herz und Nieren. So scheint es, dass der Maserati MC20 im Schnee besonders viel Spaß macht. Das vermitteln uns zumindest die ersten Bilder des italienischen Sportwagenbauers aus Modena.

Unterwegs ist der MC20 derzeit auf Italiens schneebedeckten Straßen der Valtellina und in der Ice Driving School in Ghiacciodromo Livigno. Dort gibt es die längste Zeit die idealen Schnee- und Eisverhältnisse für derartige Fahrzeugtests.

MC20 = Maserati Corse, die Zahl 20 bezieht sich auf das Jahr (2020) in der Maserati eine neue Ära in der mehr als 100-jährigen Firmenhistorie beginnt.

Maserati testet seinen Supersportwagen derzeit in Eis und Schnee
Maserati testet seinen Supersportwagen derzeit in Eis und Schnee

Supersportwagen-Spiele im Schnee

Während seiner Mission im Schnee testet man den Supersportwagen, um den Kaltstart des Motors, die Niedertemperaturleistung seiner elastischen Komponenten und das Fahrverhalten des Autos auf kalten und griffigen Oberflächen zu bewerten.

MC20Mit seinem Nettuno-Mittelmotor-Konzept ist der MC20 der stärkste Maserati. Er steht kurz vor der offiziellen Markteinführung. Erdacht wurde der MC20, um seine Piloten neben dem Alltag auch auf die Rennstrecke bringen zu können. Durch seine relativ hohe Bauhöhe sollen auch größere Fahrer samt Helm in die Sitze passen.

In den italienischen Dreizack gelangen die Passagiere über Scherentüren. Das Interieur ist mit viel Karbon und Alcantara ausgestattet. Auch das Lenkrad, über das der Fahrer die Kontrolle über den Supersportwagen behält besteht aus Karbon.

Viel Carbon und Alcantara im Interieur des italienischen Dreizack
Viel Carbon und Alcantara im Interieur des italienischen Dreizack

Die Fahrleistungen des MC20

Seine Kraft holt der Maserati MC20 aus 3,0-Liter-V6-Motor. Dieser leistet 630 PS bei 730 Nm Drehmoment. Innerhalb von 2,9 Sekunden beschleunigt der MC20 auf Tempo 100. In 8,8 Sekunden ist Tempo 200 erreicht. Sein Topspeed gibt Maserati mit 325 Kilometern pro Stunde an.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Preise und Farben des Maserati MC20 Supersportwagen

Maserati-Fans können sich ihren MC20 ab sofort bei ihrem Händler ordern. Erhältlich ist das italienische Supercar in Giallo Genio (Gelb), Rosso Vincente (Rot), Bianco Audace (Weiß), Nero Enigma (Schwarz), Blu Infinito (Blau) und Grigio Mistero (Grau.) Als Ab-Preis veranschlagt Maserati 210.000 Euro.

Technische Daten Maserati MC20

Allgemeines
Marke Maserati
Modell MC20
Abmessungen
Länge 4.669 mm
Breite 1.965 mm
Höhe 1.221 mm
Gewicht < 1.500 kg
Motor
Bauart V6
Hubraum 3.000 cm³
Leistung 630 PS
Drehmoment 730 Nm
Fahrleistungen
0-100 km/h 2,9 s
0-200 km/h 8,8 s
0-300 km/h
Höchstgeschwindigkeit > 325 km/h
Alle Angaben ohne Gewähr
Image Credit: maserati.com