Hockenheim Historic 2011 - In Memory of Jim Clark

Vom 15. bis 17. April 2011 fanden auf dem badischen Hockenheimring die „Hockenheim Historic – In Memory of James Clark“ statt. Oldtimer- und Motorsportfans sahen neben schnellen historischen Rennserien ein umfangreiches Motorsport-Spektrum und konnten live und hautnah am Geschehen teilnehmen. Zum Gedenken des bekannten schottischen Rennfahrers Jim Clark, der am 7. April 1968 am Hockenheimring tödlich verunglückte, finden jedes Jahr die „Hockenheim Historic – In Memory of Jim Clark“ statt.

Graf Weckerle Imperialwagen - Blanc de Blancs Aston Martin V8 Vantage Roadster


Zehntausende von Fans und mehr als 500 Starter mit geschichtsträchtigen Rennboliden kämpfen Kopf an Kopf in spannenden Rennen. In sechs Rennserien mit Formel-Rennwagen aber auch Touren- und GT-Rennwagen kämpfen die Piloten um die besten Plätze im Motodrom des Hockenheimrings.

Die Boxengasse war für die Zuschauer geöffnet und so konnte jeder Interessierte fachsimpeln und Benzingespräche mit den Fahrern und Mechanikern führen. Besucher erfreuten sich an historischen Rennwagen großer Marken wie March, Lotus, Ferrari oder Brabham.

Wir können jedem Oldtimerfan und Fan historischer Rennfahrzeuge den Besuch der „Hockenheim Historic – In Memory of Jim Clark“ am Hockenheimring in Baden-Württemberg sehr empfehlen. Hier schreibt man jedes Jahr ein Stück Motorsportgeschichte.

Hockenheim Historic 2011 - In Memory of Jim Clark
Hockenheim Historic 2011 - In Memory of Jim Clark
Hockenheim Historic 2011 - In Memory of Jim Clark
Hockenheim Historic 2011 - In Memory of Jim Clark
Hockenheim Historic 2011 - In Memory of Jim Clark
Hockenheim Historic 2011 - In Memory of Jim Clark

Fotos: Jörn Wittmann

Viele weitere Fotos und Impressionen der „Hockenheim-Historic In Memory of Jim Clark“





Aktuelle Fahrzeugexposés