Zwei neue Kreationen präsentiert Bugatti auf der diesjährigen Autoshow in Shanghai. Der Bugatti Veyron 16.4 Super Sport ist mit seinen 1.200 PS mit einer der leistungsstärksten Supersportwagen der Welt. Seine Höchstgeschwindigkeit beträgt elektronisch abgeregelt 415 km/h. Neben ihm zeigte Bugatti das mit 360 km/h schnellste Cabrio der Welt.

Der Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport, leistet wie der „Ur-Veyron“ 1.001 PS und ist 407 km/h schnell. Die beiden neuen Modelle gelten wie auch schon der Bugatti Veyron 16.4 in seinem Originalzustand als stabile Wertanlage und exklusive Sammlerstücke.

Bugatti Veyron Super Sport Black Carbon Innenraum

Bugatti Veyron Super Sport Black Carbon

Individualisierung ist Trumpf, selbst in diesem Premium-Segment. Der in Shanghai gezeigte Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport ist in mattem Weiß lackiert. Analog im gleichen Farbton gehalten sind die prägnanten Lufthutzen auf dem Dach. Einen Kontrast dazu bilden die blauen Sichtkarbonteile im unteren Bereich des Bugatti Veyron Grand Sport Blue Carbon und die blau lackierten Leichtmetallräder. Blau ist auch die dominierende Farbe im Interieur. Sie wird von den weißen Nähten an Sitzen, Lenkrad und Schaltung und der Konsole aus Aluminium durchbrochen.

Bugatti Veyron Super Sport Black Carbon

Wer mit über 300 km/h offen fahren möchte, mit dem Bugatti Veyron 16.4 ist das kein Problem. Dem Piloten wird ein beeindruckendes Klangspektrum des Sechzehnzylinder-Mittelmotors geboten. Das typische Ansauggeräusch der Lufthutzen beim Zurücknehmen des Gases entfachen dann eine einzigartige Akustik im Innenraum des edlen Supersportlers.

Bei Regen besteht die Möglichkeit ein im Gepäckraum mitgeführtes Faltdach zu montieren, das nach dem Prinzip eines Regenschirms funktioniert. Während dieses Softtop als Schutz gegen temporäre Schauer für Geschwindigkeiten bis 160 km/h ausgelegt ist, lässt sich der Bugatti Veyron Super Sport Black Carbon mit dem festen Dachmodul aus transparentem Polycarbonat bis zu seiner Höchstgeschwindigkeit von 407 km/h fahren.

Bugatti Veyron Super Sport Blue Carbon

Neben dem Veyron-Cabrio präsentiert Bugatti den Bugatti Veyron Super Sport, dessen Karosserie in komplett schwarzem Sichtkarbon gehalten ist. Einen feinen Kontrast setzen jene Details, die in poliertem und eloxiertem Aluminium ausgeführt sind. Hierzu gehören die Außenflächen der Leichtmetallräder sowie die EB-Logos auf den Felgenkappen, dem Tankdeckel und am Heck des Bugatti Veyron Grand Sport Blue.

Das Interieur des Super Sport ist zweifarbig in den Tönen „Beluga Black“ und „Snowbeige“ gehalten. Das Leitmotiv „Karbon“ wird im Innenraum teilweise wieder aufgenommen: und zwar im Bereich der Türinnenseiten und der Applikationen der Mittelkonsole.

Bugatti Veyron Super Sport Blue Carbon Innenraum

Im vergangen Jahr fuhr Testfahrer Pierre-Henri Raphanel auf dem Volkswagen Prüfgelände in Ehra Lessien einen neuen Geschwindigkeitsweltrekord für Serienfahrzeuge. Er erreicht in einem Bugatti Veyron Super Sport ein Topspeed von 431 km/h. Dies führte zu einem entsprechenden Eintrag im Guinness Buch der Rekorde. Die Serienversion wird bei 415 km/h elektronisch abgeregelt, um die Reifen des Bugatti zu schonen.





Aktuelle Fahrzeugexposés