2 × 3 =

Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

eins × drei =

Aston Martin Owner Club

Die Geschichte von Aston Martin begann im Jahre 1913, als Robert Bamford und Lionel Martin das Unternehmen gründeten. Man wollte Rennwagen für die Straße bauen und so entstand der erste Aston Martin im Jahre 1915. Bis heute wird jeder Aston Martin überwiegend in Handarbeit im englischen Gaydon sowie von Magna Steyr in Graz gefertigt. Einige Jahre gehörte Ford die Marke, und 2007 verkaufte man die Mehrheit der Firmenanteile an ein britisches Konsortium. Es gibt eine Vielzahl von Aston-Martin-Liebhabern und Fans in aller Welt und viele schlossen sich im Aston Martin Owner Clubs (A.M.O.C.) zusammen.

Außergewöhnliche Geschenke für Männer  - SPEEDFANSHOP.com

Auch in Deutschland gibt es einen Aston Martin Owners Club. Der von Aston Martin-Enthusiasten 1983 gegründete A.M.O.C. Sektion Deutschland, ist ein eingetragener Verein und rechtlich selbständig. Wer Mitglied werden will, muss sich jedoch erste bei der englischen Mutter A.M.O.C. anmelden. Eine Mitgliedschaft nur in der Sektion Deutschland ist laut Satzung nicht möglich.

Wer also mit seinem Aston Martin Mitlied im Aston Martin Owner Club werden will, wendet sich zuerst nach England. Nach einigen Genehmigungshürden kann man dann an allen Treffen und Rennveranstaltungen des A.M.O.C. teilnehmen. Auch die deutsche Sektion führt unterschiedliche Events und Treffen, die über Deutschland verteilt sind, durch. Ebenso werden genehmigungsfreie Kurz-Slaloms sowie Fahrerlehrgänge für die Aston Martin Mitglieder angeboten.

Näheres über die deutsche Sektion, wie z.B. Anmeldeinformationen, Historie, Eventtermine sowie Bildergallerien des Aston Martin Owner Clubs, findet man auf dessen A.M.O.C.-Homepage.