Schloss Dyck Classic Days 2011

Die Classic Days auf dem Wasserschloss Dyck bei Jüchen im Kreis Neuss sind mittlerweile europaweit einmalig. Am 6. und 7. August 2011 locken die Classic Days wieder Fans, Enthusiasten, Besucher und Besitzer von Oldtimern und Youngtimern zum Wasserschloss Dyck. Schon zum sechsten Mal findet das Klassiker- und Motorfestival für einen guten Zweck dort statt.

Schloss Dyck Classic Days 2011


Dieses Jahr feiern die Classic Days den Geburtstag des Automobils im Jahr 1886 – vor 125 Jahren. Das Patent zum Motorwagen der Firma Benz wurde am 29. Januar 1886 von Carl Benz eingereicht und am 2. November 1886 bestätigt. Mercedes-Benz bringt diesen historischen Motorwagen mit zum Schloss und wird das „Dreirad“ in Demonstrationsfahrten vorführen. Noch weitere 15 seltene Exponate aus dem legendären Mercedes-Benz Museum werden gezeigt.

Wenn schon das älteste Automobil der Welt am Schloss zu bewundern sein wird, dann dürfen „Wegbegleiter“ aus den Anfängen der Mobilität ebenfalls nicht fehlen. Sammlerstücke von 1887 bis 1904 und Marken wie De Dion Bouton, Opel Lutzmann oder Ford Quadricycle, Darracq, Leon Bollee oder Panhard Levassor spannen einen historischen Reigen bei den Classic Days auf dem Wasserschloss Dyck.

Oftmals werden im Fahrbetrieb Marken gezeigt, die schon vor dem ersten Weltkrieg wieder verschwunden sind. Alleine in Deutschland gab es bis zur Weltwirtschaftkrise mehr als 1.000 Automobilfirmen. Geschichten wie diese erzählen die Classic Days mit einem speziellen Sonderteil.


Größere Kartenansicht

Werksmuseen bringen bei den Classic Days ihre Fahrzeuge zum Einsatz. Ford aus Köln wird erstmalig am Schloss präsentieren – hier steht Motorsport mit dem berühmten Renncapri auf dem Programm. Auch das Porsche Museum aus Stuttgart ist vertreten und bringt Rennfahrzeuge mit, Formelrennwagen und Monoposto, Rennmotorräder und Tourenwagen röhren durch die Bergahornallee. Auch aus England hat sich wieder lauter Besuch in Form der „wilden Kerle“ – einer „Horde“ von Vorkriegsbentleys angesagt, die immer auf eigener Achse aus London und Umgebung ins Rheinland kommen.

An prominenten Fahrern und Teilnehmern wird es 2011 nicht mangeln. Bei den „Racing Legends“ – den Rennfahrzeugen auf der Rundstrecke und den „Jewels in the Park“ – den Fahrzeugen im internationalen Schönheitswettbewerb Concours dÉlegance werden insgesamt mehr als 200 Exponate zu sehen und zu hören sein. Fast 5.000 Oldtimer werden wieder auf dem Miscanthusfeld beim großen Clubtreffen mit Picknick erwartet.

„Wenn wir 125. Jahre Automobil mit diesem europäischen Highlight im Klassikerjahr am Schloss Dyck feiern, dann wäre es sehr passend, wenn auch alle unsere Besucher und Gäste in Feierstimmung und dem Look der letzten 125 Jahre den Weg zu uns finden“, hofft Thomas Gerwers Vereins-Pressesprecher des Classic Days. Damit spricht er die wunderbare Tradition an, daß bei den Classic Days stilvoll und vor allen Dingen immer in zeitgenössischer Kleidung gepicknickt wird. „Irgendwann wollen wir einmal deutlich mehr Menschen in historischen Rennanzügen, Knickerbockern, Kleidern und dem Stil der 20er bis 60er Jahre sehen, als solche in Polohemd und Jeans. Jeder Besucher der Classic Days in zeitgenössischer (Ver)-Kleidung erhält übrigens als kleines Dankeschön ein Geschenk.

Nähere Informationen, Tickets und das Programm zu den Classic Days Schloss Dyck finden Oldtimerfans und Interessierte auf der Website.

Schloss Dyck Classic Days 2011 - 125 Jahre Automobil-Faszination
Schloss Dyck Classic Days 2011 - 125 Jahre Automobil-Faszination
Schloss Dyck Classic Days 2011 - 125 Jahre Automobil-Faszination
Schloss Dyck Classic Days 2011 - 125 Jahre Automobil-Faszination
Schloss Dyck Classic Days 2011 - 125 Jahre Automobil-Faszination
Schloss Dyck Classic Days 2011 - 125 Jahre Automobil-Faszination

Bildmaterial: © Copyright: Classic Days 2011





Aktuelle Fahrzeugexposés