Lancia New Stratos

Fans des Lancia Stratos waren geschockt als es hieß, dass es keine weitere Neuauflage des beliebten Sportautos seitens Fiat geplant war. Einer gab sich damit nicht zufrieden, der Unternehmer Michael Stoschek. Er als Sammler und Fahrer historischer Rennsportfahrzeuge, gab die Entwicklung eines neuen Modells bei Pininfarina in Auftrag. Es dauerte, von 2008 an, über 2 Jahre, bis der Lancia New Stratos am 13. Dezember 2010 das erste Mal öffentlich vorgestellt wurde.

Lotus Esprit

 

Auf der Paul Ricard Rennstrecke in Frankreich debütierte die Neuauflage des ehemaligen Rallye-Autos. Der New Stratos basiert auf dem Modell 430 Scuderia von Ferrari. Durch die zahlreichen Veränderungen und Anpassungen, ist davon jedoch nur noch wenig zu sehen. Dabei wollte man natürlich viele Details des Stratos beibehalten, um seinen legendären Charme nicht zu verfälschen. Auch der New Stratos ist deshalb durch seinen sehr kurzen Radstand auffällig gebaut. Der Motor wurde wieder zentral platziert und verleiht dem New Stratos, zusammen mit seiner leichten Bauweise, ein sehr agiles Handling. Die Gewichtsverteilung von vorne nach hinten ist dabei nahezu ausbalanciert (44:56 Prozent).

Das Chassis wurde aus Aluminiumrohren gefertigt und ist 20 cm kürzer als sein Original. Für die Sicherheit sorgt ein Überrollkäfig aus Stahl. Um weiter an dem Gewicht sparen zu können, wurde für den Lancia New Stratos fast ausschließlich Kohlefaser verwendet. Dadurch konnte das Gewicht um 80 kg auf 1.247 kg verringert werden. Die Bremsanlage funktioniert mit Keramikscheiben und bremst den New Stratos mit seinen 19-Zoll-Reifen innerhalb weniger Sekunden ab.

Zwischen dem Bau des Originals und der Neuauflage, vergingen Jahrzehnte voller Entwicklungen. Der Fahrer des Lancia New Stratos kann die Federkraft der Stoßdämpfer elektronisch regulieren. Die elektrohydraulische Lenkung ermöglicht ein sehr präzises Fahren. Wer den Sportwagen richtig nutzen will, dem helfen LED-Leuchten beim Finden des richtigen Schaltpunktes. Das 6-Gang-Getriebe benötigt für jede Schaltung weniger als 60 ms. Unterstützt und kontrolliert wird dabei alles von einer ausgefeilten elektronischen Steuereinheit.

Bislang zeigten rund 40 Interessenten gefallen an dem New Stratos. So wie es aber aussieht, wird der New Stratos ein Einzelstück bleiben. Denn aus jüngsten Quellen ist zu entnehmen, dass Ferrari die Produktion der Neuinterpretation des Rallyefahrzeugs aus den 70ern nicht weiter in Erwägung ziehen will. Ziemlich schade, ging man doch davon aus, eine Kleinserie dieser Rallye-Legende von mindestens 500 Fahrzeugen zu produzieren.

Lancia New Stratos - Neuauflage des legendären Sportwagens
Lancia New Stratos - Neuauflage des legendären Sportwagens
Lancia New Stratos - Neuauflage des legendären Sportwagens

Bildquelle: new-stratos.com