Im Grunde haben wir es ja alle irgendwie schon geahnt. Auf eine geschlossene Variante folgt bei Lamborghini eine Spyder-Version. So wie beim erst kürzlich vorgestellten Lamborghini Huracan EVO, erscheint nun die „Oben-ohne“-Version des neuen italienischen Stiers aus Sant’Agata Bolognese.

Hier ist er nun also, der Lamborghini Huracan EVO Spyder. In seinem Heck arbeitet der gleiche 5,2-Liter-V10-Saugmotor des Huracán Performante mit 640 PS und 600 Nm Drehmoment wie schon beim Coupé. Für pures und sportives Open-Air-Vergnügen sorgt das elektrohydraulische Verdeck.

Lamborghini Huracan Evo Spyder - offen und geschlossen

Lamborghini Huracan EVO Spyder – einmal offen, einmal offen

Innerhalb von 3,1 Sekunden beschleunigt der neue Spyder auf Tempo 100. Für den Sprint auf 200 km/h benötigt er nur 9,3 Sekunden. Sein Topspeed liegt laut Lamborghini bei 325 km/h.

Die Lamborghini Piattaforma Inerziale (LPI) Version 2.0, erstmals beim EVO Coupé eingesetzt, ist ein umfassendes Paket von Beschleunigungssensoren und Gyroskopen im Schwerpunkt des Fahrzeugs, die Quer-, Längs- und Vertikalbeschleunigung sowie Roll-, Nick- und Gierrate in Echtzeit überwachen.

Lamborghini Huracan Evo Spyder

Der neue Lamborghini Huracán EVO Spyder

Lamborghini Huracan EVO Spyder – Die Oben-ohne-(R)evolution

Das Seitenprofil des Huracán EVO Spyder unterscheidet sich deutlich vom Huracan EVO Coupé, ist aber ebenso dynamisch, bei offenem wie bei geschlossenem Verdeck. Das leichte Stoffverdeck bildet geschlossen die obere Linie der Spyder Silhouette.

Beim automatischen Öffnen des Verdecks, bis zu 50 km/h erfolgt das in 17 Sekunden, wird es platzsparend unter einer Abdeckung verstaut. So kommen die athletischen und ebenso kraftvollen Linien des offenen Fahrzeugs zum Vorschein. Die automatischen ausfahrenden Überrollbügel bleiben unsichtbar.

Lamborghini Huracan Evo Spyder

Das Verdeck öffnet sich in 17 Sekunden, dann gibt´s ein emotionales Open-Air-Feeling

Lamborghini-Farbe Verde Selvans als Vierschichtlack

Der Huracán EVO Spyder wird in der Farbe Verde Selvans präsentiert: ein Vierschichtlack in neuem kultigen grün, und eine von vielen unzähligen Farben und Ausstattungen, die für den Huracán EVO Spyder angeboten werden. Der Innenraum wartet mit neuen EVO-eigenen Ausstattungselementen aus Alcantara und Leder mit Nähten und Details auf, die perfekt mit der Karosseriefarbe harmonieren.

Lamborghini Huracan Evo Spyder - Interieur

Das Interieur des wilden Stiers, der von seinem Piloten gezähmt werden will

Für den Lamborghini Huracan EVO Spyder werden eine Reihe von Style-Paketen angeboten. Ad Personam, das umfassende Personalisierungsprogramm von Lamborghini ermöglicht eine nahezu unbegrenzte Individualisierung des Fahrzeugs. Ausgestattet ist EVO Spyder mit neuen 20” Aesir-Felgen mit Pirelli P Zero Reifen.

Lamborghini Huracan Evo Spyder von oben

Beim Blick von oben sieht man die dynamische und sportliche Linienführung des EVO

Preis und Markteinführung des Lamborghini Huracán EVO Spyder

Bereits in wenigen Wochen können die ersten Kunden Platz in ihrem Lamborghini Huracán EVO Spyder nehmen. Der Preis liegt bei 202.437 Euro zuzüglich der jeweiligen Landessteuer. Offiziell zu sehen sein wird der offene Stier auch auf dem Genfer Automobilsalon, der vom 7.3. bis 17.3.2019 stattfindet.

Image Credit / Bildquelle: lamborghini.com