Rolls-Royce Enthusiasts' Club German Section e.V. - Club für Rolls-Royce und Bentley-Besitzer

Die Vereinigung von Automobilenthusiasten der Marken Rolls-Royce und Bentley gibt es seit dem Jahr 1957. Zu diesem Zeitpunkt wurde der englische Mutterclub R.R.E.C. offiziell ins Leben gerufen. Im Sinne eines weltweiten Netzwerkes, das internationale Freundschaften zwischen mittlerweile 14.000 Automobilfans über die gesamt Welt verbindet, bietet der Club für Besitzer der britischen Luxusautomobile die richtige Anlaufadresse.

Rolls-Royce Enthusiasts' Club German Section e.V. - Club für Rolls-Royce und Bentley-Besitzer

 

Seit 1975 ist auch in Deutschland eine eigene Sektion des Rolls-Royce Enthusiasts´ Club vertreten. Gegründet von Friedhelm Luckenburg und sechs weiteren Rolls-Royce-Fans, die sich auf seine Anzeige im Automagazin “Auto Motor und Sport”, Heft 3/75, gemeldet hatten. Jahr für Jahr kamen neue Enthusiasten hinzu. Heute zählt die deutsche Sektion 400 Mitglieder. Diese treffen sich mehrfach im Jahr zu großen und kleinen Events.

Wer Clubmitglied ist, den erwarten viele clubeigene Leistungen. Mitglieder erhalten z.B. jeden Monat direkt aus England unseren “Advertiser” zugeschickt, ein Anzeigenheft mit zahllos bebilderten privaten Fahrzeugangeboten. Das „Bulletin“ gibt es zweimonatig, mit vielen Infos zu Aktivitäten des R.R.E.C. Die deutsche Sektion veröffentlicht einen Newsletter, der speziell die deutschen Themen Rolls-Royce und Bentley behandelt.

Seit 2007 nennt sich die Vereinigung von Enthusiasten rund um die Marken Rolls-Royce und Bentley “Rolls-Royce Enthusiasts’ Club German Section e.V.” Der Club veranstaltet regelmäßige Treffen nationaler und internationaler Art, und bietet Seminare in allen Fragen rund um Bentley und Rolls-Royce und deren britischer Technik.

Neben jährlich zwei bis drei Treffen mit bis zu mehr als 100 teilnehmenden Fahrzeugen, werden eine Vielzahl von Events von Mitgliedern für Mitglieder in Form von Picknicks, Parties oder Stammtischen organisiert. Die Fahrzeuge sind für die Mitglieder häufig Fortbewegungsmittel, um zu den Veranstaltungen oder Clubtreffen zu fahren. Es versteht sich von selbst, dass dort nicht nur ausschließlich Benzingespräche geredet wird, sondern mehrheitlich der Eindruck eines “Familienplausches” entsteht.

Die Clubmitglieder lieben die britische Gediegenheit, der zum Großteil von Hand gefertigten Automobile und deren Qualität. Dabei macht es keinen Unterschied, ob es sich um Vorkriegs- oder Nachkriegsmodelle der beiden Marken handelt. Es ist sicherlich der Verdienst von uns Enthusiasten weltweit, dass heute noch über 80% aller je hergestellten Rolls-Royce- und Bentley-Fahrzeuge existieren.

Auch das weltweit größte Rolls-Royce-Treffen wird vom R.R.E.C. organisiert und findet jedes Jahr im Juni in England statt. An diesem Event nehmen jedes Mal mehr als 1200 Automobile der edlen britischen Marken teil. Diese kommen aus allen Kontinenten der Welt.

Wer selbst Besitzer eines Rolls-Royce oder Bentley ist und mehr über den „Rolls-Royce Enthusiasts’ Club German Section e.V.“ erfahren will, der findet auf der clubeigenen Homepage weitere Infos über die Vereinigung von Automobilenthusiasten der Marke Rolls-Royce und Bentley.

Rolls-Royce Enthusiasts' Club German Section e.V. - Club für Rolls-Royce und Bentley-Besitzer
Rolls-Royce Enthusiasts' Club German Section e.V. - Club für Rolls-Royce und Bentley-Besitzer
Rolls-Royce Enthusiasts' Club German Section e.V. - Club für Rolls-Royce und Bentley-Besitzer