11 + sechzehn =

Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

12 − 4 =

Edeltuner MANSORY aus dem bayerischen Brand im Fichtelgebirge ist eine der ersten Adressen für das Tuning von Luxusautomobilen. Für das aktuelle Projekt nahmen sich die autoaffinen Techniker den Mercedes-AMG GLS 63 als Ausgangsbasis für eine potente Leistungskur sowie ein optimiertes SUV-Karosseriedesign zur Brust.

Sichtcarbon und breiter Auftritt

Sportliche Eleganz prägt den Look der Karosseriemodifikationen: Die größeren Lufteinlässe der neuen Frontschürze in Verbindung mit den integrierten Tagfahrleuchten und einer Auftrieb reduzierenden Sichtcarbon-Frontlippe, verleihen dem Mercedes-Benz AMG GLS 63 ein noch dynamischeres Gesicht. Eine gewichtsoptimierte Motorhaube vervollständigt die neu gestaltete Front. Imposante Verbreiterungen lassen die vorderen und hinteren Kotflügel um 25mm vorne bzw. 40mm hinten in die Breite gehen. Sie sind auch verantwortlich für den kraftvollen Gesamtauftritt des modifizierten GLS.

MANSORY Mercedes-AMG GLS 63

MANSORY Mercedes-AMG GLS 63 – Frontansicht des Edel-SUV

Power SUV rollt auf 23“ Felgen

Die neuen Seitenschweller wurden so modelliert, dass sie den Luftstrom an den Flanken beruhigen und das SUV-Coupé tiefer und gestreckter wirken lassen. Zur Reduzierung der Auftriebskräfte an der Hinterachse montierten die Tuner aus Brand einen eleganten Spoiler auf der Original-Heckklappe des Mercedes. In Kombination mit einer Diffusor-Heckschürze sorgt dieser für zusätzlichen Abtrieb.

Passend zum mächtigen Auftritt verwendet MANSORY Felgen in 22“ oder wahlweise in 23“ Design. Das sehr leichte, geschmiedete Rad wurde speziell für die gesteigerten Anforderungen gewichtiger SUV´s entwickelt.

Die empfohlene Rad-Reifenkombination für den Mercedes-Benz AMG GLS 63 beträgt an Vorder- und Hinterachse 10.5×23 Zoll mit Reifen der Dimension 305/35/23. Besonders in Szene setzt man die neuen Leichtmetallräder mit dem Tieferlegungsmodul für die Luftfederung. Dieses senkt den Schwerpunkt des GLS 63 auf Wunsch um bis zu 30 Millimeter ab und verbessert dadurch das Handling bei schneller Kurvenfahrt.

MANSORY Mercedes-AMG GLS 63

MANSORY Mercedes-AMG GLS 63 – Interieur mit Sichtcarbon und Leder

Mattgrauer Sternenkreuzer mit 840 PS

Das Herz des neuen Sternenkreuzers ist jedoch die Leistungsanhebung des Motors. Zum Umfang des Upgrades gehören ein Sportendschalldämpfer, ein Sportluftfilter sowie ein neues Motormanagement. Daraus resultieren für das Aggregat des Mercedes-AMG GLS 63 ca. 840 PS /618 kW an Leistung und ein auf 1150 Nm gesteigertes Drehmoment. Das sind rund 250 PS mehr im Vergleich zum Original. Zusätzlich erhöht sich die Höchstgeschwindigkeit um ca. 45 km/h im Vergleich mit den Serienwerten.

Luxuriöses Interieur aus Carbon und Leder

Ein Highlight des Interieurs bildet das in seiner Ergonomie neu gestaltete Sportlenkrad. Durch seine neue Form liegt es deutlich besser in der Hand und bietet dennoch alle Funktionen, die auch in der Serie zu finden sind. In der hauseigenen Sattlerei wird das Volant mit edlem Leder bezogen sowie mit Applikationen aus Sicht-Carbon versehen. Optisch reiht sich das Carbon optimal zu der übrigen Farbgebung der luxuriösen Komplettlederausstattung ein.

Wie man auf den Fotos erkennen kann, findet dieser Mercedes-AMG GLS 63 von MANSORY durch seine Rechtslenkung seinen Einsatz wohl vorerst nicht auf europäischen Straßen. Wir sind gespannt, wo wir ihn in Zukunft wieder einmal auf dem Asphalt sehen werden.