19 − zehn =

Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

4 × zwei =

1981 von Uwe Gemballa gegründet, fertigt die Automobilmanufaktur seit über 35 Jahren exklusive Sportwagen basierend auf der Porsche Modellpalette. Jetzt zeigt der Porsche-Veredler auf dem Genfer Automobilsalon den GEMBALLA MIRAGE GT Carbon Edition. Und er wird die Motorsportherzen seiner zukünftigen Besitzer in Überschallgeschwindigkeit erobern.

Basierend auf dem legendären Porsche Carrera GT präsentieren die Spezialisten aus Leonberg bei Stuttgart eine besonders reizvolle Version des Supersportwagens, der einmal in Leipzig gebaut wurde. Augenfälliges Hauptmerkmal der Evolution ist die Fertigung der GEMBALLA – Karosserieelemente aus Sichtcarbon. Im Windkanal optimierte Aerodynamikkomponenten und ein Antriebsaggregat mit kraftvollen 670 PS Spitzenleistung sorgen für beachtliche 335 km/h Top Speed.

Ein innovatives, hydraulisch höhenverstellbares Gewindefahrwerk ist speziell auf die Rad – Reifenkombination GT SPORT Forged abgestimmt und sorgt im Zusammenspiel für eine perfekte Straßenlage. Und auch das Interieur wird vom Fußraum bis zum Dachhimmel aufgewertet. Perfekt verarbeitetes und stilvoll arrangiertes Leder und Carbon verwandeln jedes Mirage GT Cockpit in ein exklusives Unikat.

GEMBALLA MIRAGE GT Carbon Edition

GEMBALLA MIRAGE GT Carbon Edition – Front

Superleichtes Carbon soweit das Auge reicht

Bereits in der Serienversion des Porsche Carrera GT findet der ultraleichte und hochfeste Werkstoff Carbon üppig Verwendung. Und GEMBALLA führt dies in der MIRAGE GT Carbon Edition als Hauptbestandteil aller seiner Karosseriekomponenten konsequent fort. Jedes einzelne Element des im Windkanal optimierten Aerodynamikdesigns wird passgenau am Fahrzeug verbaut.

Blickfang der neu gestalteten MIRAGE GT Front ist die markante Schürze mit den optimierten Lufteinlässen zur verbesserten Belüftung der vorderen Kühler. In Kombination mit der neuen Frontlippe erreicht man nicht nur einen aggressiven Look, sondern generiert auch zusätzlichen Abtrieb. Auch die vorderen Kotflügel, sowie die Fronthaube werden ausgetauscht und durch Eigenentwicklungen ersetzt.

An den Flanken bekommt der GT neu designte Seitenschweller. Diese beruhigen den Luftfluss zwischen den Achsen und führen durch integrierte Leitkanäle zusätzliche Kühlluft an das hintere Bremssystem. Der in die neue Heckschürze verbaute Diffusor stabilisiert das Heck bei hohen Geschwindigkeiten und erzeugt in Verbindung mit dem vergrößerten Heckflügel Anpressdruck an der Hinterachse.

Weitere Verbesserungen liefert der in das Flügelprofil eingelassene individuell einstellbare Gurneyflap. Komplettiert wird das Karosseriepaket durch den typisch markanten GEMBALLA – Dachkanal sowie die Lufthutze des Motorraums und das Gehäuse der Rückfahrkamera.

In nur 3,7 Sekunden auf Tempo 100

Doch nicht nur mit seinem markanten Design überzeugt der GEMBALLA MIRAGE GT Carbon Edition. Resultierend aus einem optimierten Motormanagement und einer Spezial – Auspuffanlage mit Sportkatalysatoren und pneumatischer Klappensteuerung verbessern sich sowohl Motorleistung und Beschleunigung des Supersportlers.

GEMBALLA MIRAGE GT Carbon Edition

GEMBALLA MIRAGE GT Carbon Edition – Heckansicht

Dank 670 PS / 493 kW bei 8.000 U/min und 630 NM bei 5.700 U/min sprintet der Zehnzylinder in atemberaubenden 3,7 Sekunden von Null auf Hundert. Die Höchstgeschwindigkeit liegt mit 335 km/h ebenfalls höher als beim Basisfahrzeug. Für eine verbesserte Dosierung des Pedaldrucks verbauen die Tuner eine Sportkupplung mit Spezialbelägen. Insbesondere beim Stopp and Go im Stadtverkehr zeigt diese Ihre Vorzüge und ermöglicht ein weiches und ruckelfreies Anfahren.

Innovative Fahrwerkstechnik für den Einsatz auf der Rennstrecke und im Alltag Speziell abgestimmt auf die gesteigerte Motorleistung sowie eine sportliche Fahrweise sind die im MIRAGE verbauten Fahrwerkskomponenten. Diese bestehen aus vier individuell einstellbaren Gewindedämpfern in Einheit mit progressiv gewickelten Doppelfedern.

GEMBALLA MIRAGE GT Carbon Edition

Besonders hilfreich im Alltagsbetrieb zeigt sich die elektrohydraulische Höhenverstellung. Per Knopfdruck im Innenraum erlaubt es die Anhebung der Karosserie an Vorder- und Hinterachse um 45 Millimeter und ermöglicht damit das problemlose Überfahren von Hindernissen wie Fahrbahnschwellen oder Tiefgarageneinfahrten. Ebenfalls per Knopfdruck oder automatisch mit dem Erreichen von 80 km/h senkt sich der veredelte Porsche GT wieder auf das ursprüngliche tiefe Niveau ab.

Als perfekte Rad – Reifenkombination setzen die Leonberger Tuner auf mehrteilige geschmiedete Felgen des Typs GT SPORT Forged in der Dimension 9,5 x 19 und 12,5 x 20 mit Pneus in der Seriengröße VA 265/35 ZR19 und HA 335/30 ZR20.

GEMBALLA MIRAGE GT Carbon Edition

GEMBALLA MIRAGE GT Carbon Edition – Draufsicht

Exklusive Interieurgestaltung ohne Grenzen

Dem Porsche Tuner gelingt die perfekte Symbiose aus sportlicher Funktionalität und luxuriösen Ambiente. Stilsicher kombinieren die Sattler edelste Materialien wie feinstes Leder, Alcantara und Sichtcarbon. Besonders strapazierfähig und dennoch außergewöhnlich weich ist das verarbeitete Leder.

Das charakteristische Naturprodukt mit seiner besonderen Narbung und die Ziernähte vermitteln extravagantes Flair rund um die neu gestaltete Mittelkonsole. Diese wird komplett aus Sichtcarbon gefertigt und beinhaltet die GEMBALLA Multimedia Einheit sowie das Data Control System.

Auf dem integrierten Display zeigt dies Fahrdaten wie Beschleunigung, Querbeschleunigung und Verzögerungswerte. Weiteres Highlight im GEMBALLA MIRAGE GT Carbon Edition ist das Fullsize Airbag Sportlenkrad mit 340 Millimeter Durchmesser.

Auf nur 25 Exemplare ist der GEMBALLA MIRAGE GT limitiert. 23 von ihnen sind schon manufaktiert, zwei sind also noch zum Veredelungspreis von 298.000 Euro (netto) zu haben. Beim Umbau mitzubringen ist ein originaler Porsche GT als Basisfahrzeug.

Bildquelle: gemballa.com